Auswirkungen auf A656

Auf A6: Zwei Unfälle und 15 Kilometer langer Stau

+
Zwei Verkehrsunfälle innerhalb von fünfzehn Minuten (Symbolfoto)

Mannheim/Schwetzingen – Innerhalb weniger Minuten kommt es auf beiden Fahrbahnen der A6 zu Verkehrsunfällen. Dadurch entsteht ein 15 Kilometer langer Stau! 

Gegen 7.30 Uhr ereignet sich auf der A6 in Mannheim der erste Unfall. Es kommt zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Mannheim zu einem Auffahrunfall mit drei Autos. Eine Person wird dabei verletzt und es entsteht ein Stau von etwa 5 Kilometer.

Gerade mal 15 Minuten später ereignet sich auf der Gegenfahrbahn ein weiterer Auffahrunfall. Dabei prallt eine Autofahrerin mit einem vorausfahrenden Lkw zusammen. Das Auto schleudert auf die Leitplanken und bleibt komplett beschädigt liegen.

Wegen der Unfallaufnahme ist nur einer von zwei Fahrstreifen frei gewesen und es ist zu einem Stau von 15 Kilometer gekommen. Der Verkehr Richtung Heidelberg ist dadurch auch beeinträchtigt gewesen. 

pol/jol

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.