Mit Papas Auto!

Junge (14) aus Mannheim auf 130-Kilometer-Spritztour

+
Symbolfoto

Mannheim/Ludwigsburg - Dieser 14-Jährige aus Mannheim hat offensichtlich Benzin im Blut. Anders lässt sich diese Spritztour mit dem Auto seines Vaters wohl nicht erklären...

Erst am vergangenen Wochenende sorgte ein Elfjähriger aus Luxemburg für Aufsehen, als er nach einem Streit mit seinem Vater dessen Auto geschnappt hatte und auf die A6 bis nach Kaiserslautern gefahren war (WIR BERICHTETEN).

In der Nacht auf Dienstag macht jetzt ein weiterer ‚Nachwuchs-Schumi‘ auf sich aufmerksam - diesmal handelt es sich um einen 14-jährigen Jungen aus Mannheim!

Der Teenager ist mit dem Peugeot seines Vaters und einer 15-jährigen Beifahrerin in Korntal-Münchingen bei Ludwigsburg unterwegs (Entfernung: rund 125 Kilometer!), wo er Beamten aufgrund des lediglich eingeschalteten Standlichtes auffällt.

Anschließend wird der Junge aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit geblitzt und fährt dann auch noch über eine rote Ampel.

Kurz bevor er auf die B10 auffahren will, stoppen die Polizisten den jungen Rowdy.

Im Rahmen der Ermittlungen stellt sich dann heraus, dass der 14-Jährige zuvor den Autoschlüssel von seinem Vater stibitzt hatte. Seine Schwester konnte ihn dabei beobachten, woraufhin die Eltern die Polizei Mannheim alarmierten.

Wieso es den Jungen und seine Beifahrerin ausgerechnet in den Landkreis Ludwigsburg verschlagen hatte, bleibt ungeklärt. 

Der 14-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen unbefugter Ingebrauchnahme des PKW, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Rotlichtverstoßes rechnen. 

pol/rob

Mehr zum Thema

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Kommentare