Fit und vital in den Frühling starten

Für Körper und Geist

+
(Symbolfoto)

Richtige Ernährung ist nicht nur für den Körper wichtig, auch Geist und Seele können mit ausgewogenen Gerichten wieder fitter werden:

Arbeiten unter Zeitdruck, kaum Zeit für Pausen, dazu noch die Familie und den Haushalt organisieren: Alltagsstress ist für viele ganz normal geworden. Den Großteil des Tages steht man unter Anspannung, erholsame Auszeiten sind Mangelware. Auch gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung kommen oft zu kurz. Dieser turbulente Lebensstil fordert meist seinen Tribut: Mit der Zeit geraten Körper und Seele ins Ungleichgewicht

Es kommt zu gesundheitlichen Problemen, die sich als Erschöpfung, Überreizung, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen zeigen. Auf der Suche nach mehr Energie und Lebensfreude haben sich aktuell wieder viele dazu entschieden zu fasten. Dabei verzichten sie auf Fleisch oder das Auto, auf Süßigkeiten oder auf das Smartphone, auf Alkohol oder beispielsweise auf Plastik. Besonders häufig bezieht sich die Fastenzeit nach wie vor auf den Bereich Ernährung. Denn seit jeher ist klar: Eine vitaminreiche und abwechslungsreiche Ernährung ist wichtig, um Mangelerscheinungen vorzubeugen und dem Körper mit genügend Energie zu versorgen – was sich auch auf das Gemüt auswirkt. Warum also den Frühling nicht nutzen, um unnötigen Ballast abzuwerfen und sich gesünder zu ernähren? 

Eine leichte Kost mit viel Obst und Gemüse bringt Abwechslung auf den Speiseplan und sorgt für die Extraportion Vitalstoffe. Das kommt dem Immunsystem und der schlanken Linie zugute. Dank den steigenden Temperaturen wächst das Angebot an regional angebautem Gemüse auf den Mannheimer Wochenmärkten wieder, sodass den Wohlfühlwochen für den Körper nichts im Wege steht. 

Ein kulinarischer Frühlingsbote ist beispielsweise Rettich. Ob in weiß, rosa oder violett – er gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und enthält neben Vitaminen und Mineralstoffen auch ätherische Senföle, die ihm seine spezielle Schärfe verleihen. Als besonders Mineralstoffreich zeigt sich Spinat, in dem auch viele wichtige Vitamine wie Betacarotin, Vitamin C und E stecken. Aber auch Rote Bete, Schwarzwurzeln, Möhren und beispielsweise Lauch bieten derzeit einen bunten Mix an Vitalstoffen, wie er besser nicht sein könnte, um die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Aber nur, wenn man darauf achtet, auch wirklich regionale Freilandware zu kaufen und nicht tausende Kilometer weit gefahrenes und voller Pestizide steckendes Gemüse. Regionaler und saisonaler Einkauf ist das eine, man sollte das Gemüse aber auch möglichst schnell verarbeiten, dann ist der Verlust an Vitaminen am geringsten. Die Markthändler geben gerne Tipps zur Lagerung, Zubereitung und zu passenden Rezepten. So gelingt der persönliche Weg zu mehr Wohlbefinden und Entspannung sicherlich im Handumdrehen. 

Mannheimer Wochenmärkte 

  • Hauptmarkt (Marktplatz G 1) Di, Do 7 bis 14 Uhr Sa 7 bis 15 Uhr 
  • Biomarkt (Q 6 Q 7, Münzplatz) Fr 10 bis 18 Uhr 
  • Feudenheim (Am Rathaus) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Gartenstadt (Freyaplatz) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Hauptbahnhof (Willy-Brandt-Platz) Mo, Mi, Fr 10 bis 19 Uhr 
  • Lindenhof (Meeräckerplatz) Mi, Sa 7 bis 13.30 Uhr 
  • Neckarau (Marktplatz) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Niederfeld (Rheingold-Center) Sa 8 bis 14 Uhr 
  • Rheinau (Marktplatz) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Sandhofen (Am Stich) Di, Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Schönau (Lena-Maurer-Platz) Mi, Sa 7 bis 13.30 Uhr 
  • Schwetzingerstadt (Seckenheimer/ Otto-Beck-Str.) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Seckenheim (Altes Rathaus) Fr 7 bis 13.30 Uhr 
  • Wallstadt (Am Rathaus) Do 7 bis 13.30 Uhr

djd/imp

Ein bisher wenig bekanntes Hausmittel ist ein wahrer Alleskönner. Obwohl der Deutsche es meist einfach den Abfluss runter spült.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare