Auf frischer Tat ertappt...

Polizei schnappt Kindergarten-Dieb!

+
Ein dringend verdächtiger 47-Jähriger wurde jetzt direkt neben einem aufgebrochenen Kindergarten mit aufs Revier genommen (Symbolbild).

Er sitzt da, raucht erstmal eine... Noch vor Ort schnappte die Polizei jetzt einen 47-Jährigen, der tatverdächtig ist, in einen Kindergarten im Stadtteil Vogelstang eingebrochen zu sein.

Alarm in einem Kindergarten Fürstenwalder Weg im Stadtteil Vogelstang.

Gegen 3:30 Uhr morgens rast eine Polizeistreife zum Einsatzort, beobachtet im Gebäude einen Mann mit Taschenlampe, der Schränke durchstöbert.

Kurz darauf bemerken die Beamten einen Mann, der am Seiteneingang des Kindergartens sitzt und seelenruhig eine Zigarette raucht.

Darauf angesprochen, was er da mache, antwortete der 47-Jährige frech, er würde nur auf einen Freund warten.

Unweit dieses Seiteneingangs war die Terrassentür aufgebrochen worden, lagen zwei Taschen. Inhalt: Notebook und Videokamera. 

Die Polizisten nahmen den dringend Tatverdächtigen mit aufs Revier, ließen ihn nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls laufen.

pol/pek

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.