Linie 3 und 5

Es kracht gleich doppelt! Straßenbahn-Crashs in Mannheim

+
Unfall in der Friedrich-Ebert-Straße

Mannheim - Am Samstag (1. Dezember) kracht es in der Quadratestadt gleich zweimal – und jedes Mal ist eine Straßenbahn beteiligt! Mehr dazu:

+++ Update, 2. Dezember: 9:50 Uhr:

Die Polizei gibt zu dem Unfall in der Hanfstraße neue Details bekannt. Demnach ist der 29-jährige BMW-Fahrer trotz roter Ampel nach rechts in die Hanstraße abgebogen. Dabei kollidiert er mit der Bahn. Mit leichten Verletzungen muss er ins Krankenhaus. In der Bahn wird niemand verletzt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf 32.000 Euro.

+++ 16:03 Uhr:

Am Samstagnachmittag muss die Polizei gleich zweimal wegen Unfällen mit Straßenbahnen ausrücken. 

Der erste ereignet sich um 15 Uhr an der Haltestelle ,Hanfstraße'. Dort stößt ein 7er BMW mit einer Bahn der Linie 3 zusammen, die in Richtung Rheingoldhalle unterwegs ist. Nach ersten Infos wird eine Person verletzt. 

Unfall an der Haltestelle ,Haftstraße'

Wenige Minuten später wird ein 42-jähriger Fußgänger in der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Bonifatius Kirche von einer Straßenbahn der Linie 5 erfasst. Er überquert trotz gelben Blinklicht die Haltestelle Grenadierstraße. Der Mann wird schwer verletzt. Die Friedrich-Ebert-Straße ist in beiden Richtungen bis gegen 15:40 Uhr nur einspurig befahrbar. 

Rettungskräfte, Polizei und rnv-Mitarbeiter sind jeweils vor Ort. 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallaufnahme West (☎0621/1744045) zu melden. 

pri/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare