Nachts im Luisenring

Nach Kneipen-Rauswurf! Männer schlagen Fenster ein

+
(Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt – Alkohol schützt vor Strafe nicht! Zwei randalierende Kneipen-Gäste lassen ihren Rauswurf nicht auf sich sitzen, toben draußen weiter. Die Polizei muss anrücken:

Mehr als uneinsichtig zeigen sich diese beiden ‚Zechbrüder‘ in der Nacht zu Freitag (6. Oktober) im Luisenring...

Die beiden 29-Jährigen randalieren gegen 2 Uhr in einer Gaststätte auf Höhe der Jungbuschstraße, fliegen daraufhin hochkant raus.

Das passt dem aggressiven Duo so gar nicht: Statt einfach von dannen zu ziehen, treten die Männer von außen gegen die Eingangstür. Doch dabei lassen sie es nicht bewenden! Im Vorbeigehen schlagen sie eine der beiden Fensterscheiben ein – die genaue Schadenshöhe ist bislang unklar.

Zwei couragierte Zeugen halten die Vandalen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei am Tatort fest. Doch auch die Uniform der Ordnungshüter kann zumindest einen der Rowdys nicht wirklich beruhigen.

Logische Konsequenz: Beide ‚Trunkenbolde‘ müssen sich einem Alkoholtest unterziehen, werden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das bewahrt sie jedoch nicht vor einer Anzeige.

pol/pek

Meistgelesen

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Ticker: Kroos mit Last-Minute-Traumtor - Deutschland schlägt Schweden in Unterzahl

Ticker: Kroos mit Last-Minute-Traumtor - Deutschland schlägt Schweden in Unterzahl

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.