Mehrere Stadtteile betroffen

Krankheitswelle überrascht Müllabfuhr: Wo der Müll nicht wie gewohnt abgeholt wird!

+
Krankheitswelle überrascht Müllabfuhr (Archivfoto)

Mannheim - Damit hat die Müllabfuhr nicht gerechnet! Zu viele Mitarbeiter sind überraschend krank geworfen, weshalb die Müllabholung am Montag nicht reibungslos funktioniert:

Am Montag (1. Oktober) wundern sich vermutlich einige Mannheimer, warum ihr Müll nicht abgeholt wird. Grund ist eine Krankheitswelle, die die Müllabfuhr überraschend getroffen hat.

Wie die Stadt Mannheim mitteilt, sind aufgrund der vielen Personalausfälle vier Kolonnen ausgefallen. Es kommt deshalb in der gesamten Woche zu ungeplanten Verzögerungen und Verschiebungen im Abfuhrplan.

Es wird intensiv daran gearbeitet, durch Umorganisation in den nächsten Tagen die durch Erkrankungen entstehenden Lücken möglichst klein zu halten und die stehengebliebenen Tonnen zeitnah zu leeren“, so die Stadt. 

Allerdings: Da der Mittwoch (3. Oktober) ein Feiertag ist, muss die Müllabfuhr ohnehin schon Sonderschichten leisten. Die Abfallwirtschaft bittet deshalb „um etwas Geduld.

Diese Stadtteile sind betroffen

Am Montag sind die Restmülltonne in Teilen von Neckarau, die Biotonne in der Gartenstadt und die Papiertonne in Rheinau betroffen. Auch beim Sperrmüll kommt es zu Verzögerungen.

pm/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare