Straße gesperrt!

Trotz Sirene: Unfall mit Rettungswagen!

+
Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen und einem Mercedes

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Um 13 Uhr kommt es auf der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Mercedes! Was passiert ist:

Gegen 13 Uhr fährt ein 30-Jähriger und sein Beifahrer mit einem Rettungswagen die Friedrich-Ebert-Straße entlang. Sie haben während der Fahrt das Martinshorn und das Blaulicht an.

Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen und einem Mercedes

Als sie links in die Hochuferstraße abbiegen wollen, kommt ihnen ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer entgegen. Da keiner der Fahrer rechtzeitig bremsen kann, stoßen sie zusammen. Die Fahrer des Rettungswagens werden leicht verletzt und müssen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. 

Sowohl der Mercedes als auch das Rettungsfahrzeug müssen abgeschleppt werden und es entsteht ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe muss eine Fachfirma die Straße reinigen und die Straße ist während der Unfallaufnahme gesperrt gewesen. 

pol/jol

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.