1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Bluttat am Wasserturm – Täter nach brutaler Messerattacke auf der Flucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Ein Polizeiwagen steht mit angeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.
Mit mehr als zehn Streifenwagen suchte die Mannheimer Polizei nach den Tätern - vergeblich. (Symbolfoto) © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Mannheim - Auch Tage nach der brutalen Messerattacke mit einem schwerverletzten Mann (22) sind die Täter noch immer auf der Flucht. Was am Wasserturm passiert ist:

Ein junger Mann (22) genießt am frühen Samstagmorgen (12. Juni) gegen 2 Uhr mit einer Begleiterin die laue Sommernacht am Wasserturm mitten in Mannheim. Es ist der Abend des Eröffnungsspiels der Fußball-EM 2021. Nur wenige Stunden zuvor hat die Mannschaft der Türkei mit 0:3 gegen Italien verloren, wie MANNHEIM24 berichtet.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche144,96 km²
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Plötzlich treffen der Mann und die Frau auf eine größere Personengruppe, wie das Polizeipräsidium Mannheim meldet. Nach anfänglichen Provokationen kam es nach Angaben der Polizei zu Handgreiflichkeiten, bei denen der junge Mann mit einem Messer schwer verletzt wurde. Mehrere couragierte Zeugen eilen dem 22-Jährigen zu Hilfe, während die Gruppe in Richtung Hauptbahnhof flüchtete. Einer der Täter soll ebenfalls eine blutende Verletzung davon getragen haben. Das 22-jährige Opfer musste mit schwer Verletzungen in eine Klinik, wo er operiert worden ist.

Auch im Schlosspark in Mannheim ereignete sich in der Nacht zum Sonntag ein Messer-Angriff, bei dem ein 23-Jähriger schwer verletzt wurde. Nach der Tat konnte die Polizei nur einen Tatverdächtigen festnehmen – fünf Männer befinden sich auf der Flucht.

Mannheim: Messer-Attacke am Wasserturm – Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Dem geht Verletzten geht es inzwischen besser, wie ein Polizei-Sprecher am Montag auf Nachfrage von MANNHEIM24 bestätigt hat. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Weitere Details zur Tat und warum es zu dem folgenschweren Streit gekommen ist, ist unklar. Die Tat habe jedoch nichts mit dem vorherigen Fußballspiel zu tun. Von den Beschuldigten fehlt noch immer jede Spur.

Seit 2016 erstrahlt der Wasserturm in neuem Licht.
Der Mannheimer Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, wurde einmal mehr zum Tatort. (Symbolfoto) © MANNHEIM24/Sascha Kraft

Nachdem die Fahndung nach der womöglich dreiköpfigen Gruppe mit über zehn Streifenwagen ohne Ergebnis verlaufen ist, hat die Polizei eine Beschreibung von zwei der gesuchten Männer veröffentlicht. Von dem weiteren Verdächtigen liegt bislang noch keine Beschreibung vor.

Personenbeschreibung 1. Täter:

Personenbeschreibung 2. Täter:


Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die sich zur Tatzeit am Wasserturm aufgehalten haben, wurden bereits in einer ersten Vernehmung angehört. Weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zur verdächtigen Personengruppe geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst zu melden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare