Jeden Abend eine anderer Ort

Besinnlichkeit statt Schokolade: Lebendiger Adventskalender in Wallstadt

+
Beim lebendigen Adventskalender kommen Menschen zusammen, um die Vorweihnachtszeit zu feiern.

Mannheim-Wallstadt - Wer normale Adventskalender langweilig findet, sollte unbedingt zum Lebendigen Adventskalender gehen. Dort kommen Menschen zusammen, um die Vorweihnachtszeit zu feiern:

Bereits zum 16. Mal veranstalten die katholische Christ-König-Gemeinde und die evangelische Petrusgemeinde Wallstadt nun schon einen weihnachtlichen „Lebendigen Adventskalender“.
 Der hat keine Schokolade oder Spielzeug, sondern Besinnlichkeit.

Ab Samstag (1.Dezember) bis zum 23.Dezember öffnet sich jeden Abend irgendwo in Wallstadt ein „Fenster“ bei einer Gastfamilie, einer Gruppe oder einer Institution. Das jeweilige Fenster ist meist schön weihnachtlich geschmückt und mit der entsprechenden Tageszahl gekennzeichnet. 

Leute treffen und Lieder singen

Nicht zu vergessen ist die Kerze, die zuerst von der katholischen Kirche geweiht und dann von Türchen zu Türchen weiter gegeben wird. 

Nach einem Eingangslied wird meistens ein kurzer Text, ein Gedicht oder ein anderer Impuls zum Advent vorgelesen. 


So auch bei bei Familie Mrongowius am Freitag (7.Dezember). Nach dem Eröffnungslied „Wir sagen euch an den lieben Advent“, bei dem der Wallstadter Posaunenchor den Takt angibt, wird von Frau Mrongowius eine Geschichte über einen Baum erzählt. 

Essen und Trinken für Groß und Klein

Weiter geht es dann mit dem Lied „ Lasst uns froh und munter sein“. Nach diesem schönen weihnachtlichen Gesang gibt es noch eine Kurzgeschichte über die 4 Kerzen auf dem Adventskranz. Zu guter letzt gibt es Lebkuchen, Christstollen und Glühwein für die großen und kleinen Teilnehmer.

Man kann bei diesen Treffen für einen Moment das alltägliche einfach vergessen.

 Immer um 18 Uhr führen weitere festlich geschmückte Fenster und Türen die Menschen für etwa 15 Minuten zusammen. Die Adressen der Gastgeber findest Du unter www.petrusgemeinde.info.

sbi

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare