An den Falschen geraten

Gruppe überfällt Mann: ‚Opfer‘ schlägt zu!

+
Ein Räuber bedroht einen Mann mit einem Messer in der Marburger Straße. (Symbolfoto)

Mannheim-Waldhof - Eine Gruppe überfällt am Samstag (4. August) einen Mann. Mit einem Messer bedroht einer das ‚Opfer‘ – der lässt sich das aber nicht gefallen:

Ein 30-Jähriger läuft am Samstagabend in der Marburger Straße. Gegen 23:30 Uhr stellt sich ihm eine Gruppe von fünf Personen in den Weg. Einer der Unbekannten hat ein Messer in der Hand und bedroht Mann, damit er ihm „alles“ gibt. 

Die Gruppe ist allerdings an das falsche ‚Opfer‘ geraten. Der 30-Jährige ist nämlich Kampfsportler und sieht gar nicht ein, sich ausrauben zu lassen! Er schlägt dem Messerschwinger die Waffe aus der Hand und schlägt ihn mehrmals. Die Gruppe flieht daraufhin vor dem Mann. Der erleidet bei der Aktion eine Stichwunde am Unterarm und geht ins Krankenhaus.

So wird der Messerschwinger beschrieben

  • Etwa 25 bis 30 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • kräftige Figur mit Bauchansatz
  • kurze, schwarze, glatte Haare
  • etwa 20 Zentimeter langer, schwarzer, gepflegter Bart
  • trägt zum Tatzeitpunkt eine dunkle Jeans und ein übergroßes, weißes T-Shirt
-----

Falls Du Hinweise zum dem Vorfall geben kannst, melde Dich beim Polizeirevier Käfertal unter ☎ 0621/718490.

pol/dh

Kommentare