Karlsternstraße vier Wochen gesperrt

Die Kröten sind wieder los!

+

Mannheim-Waldhof - Seit Donnerstag, 23. Februar, ist ein Teil der Karlsternstraße gesperrt. Der Grund: die alljährliche Krötenwanderung! Was es damit auf sich hat und wie lange die Sperrung dauert:

Der kalte Winter macht langsam die Biege, die Temperaturen klettern allmählich wieder in den zweistelligen Plusbereich und die Nächte bleiben frostfrei. Perfekte Bedingungen also für die Erdkröte im Käfertaler Wald, um sich auf Wanderung zu begeben und zu laichen.

Und das macht die Tiere der besonders geschützten Art vornehmlich im Karlsternweiher, wo sie in der Regel selbst geboren wurden. Dabei gibt das Weibchen Laichschnüre ab, die aus 3000 bis 6000 Eiern bestehen können. Dazu müssen viele der Kröten die Karlsternstraße überqueren.

Und damit das reibungslos funktioniert, ist ab Donnerstag, 23. Februar, ein Straßenabschnitt für den Verkehr gesperrt. Der Kurvenbereich zwischen Lampertheimer Straße und Karlsternstraße wird rund vier Wochen lang nicht befahrbar sein.

Eine Umleitung ist eingerichtet, die Parkplätze um den Karlstern können weiterhin genutzt werden.

Stadt Mannheim/rob

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.