Erster Night Mayor Deutschlands

Wahl zum Nachtbürgermeister: Diese 10 Kandidaten sind noch im Rennen!

+
Impression vom Nachtwandel im Jungbusch. (Archivfoto)

Mannheim - Er soll sich um das Nachleben Mannheims kümmern, Ansprechpartner für Clubs, Anwohner und Stadt sein und zwischen allen Parteien vermitteln. Der erste Night Mayor Deutschlands wird gewählt:

Erstmals stellen sich die potenziellen Nachtbürgermeister der Öffentlichkeit vor: Am Donnerstag (19. Juli) um 18:30 Uhr stehen die letzten zehn Kandidaten im Chaplin auf der Bühne und versuchen in einer Kurzpräsentation, die Jury und das Publikum von sich zu überzeugen.

Drei der Anwärter haben sich durch ein Online-Voting qualifiziert. Die restlichen Sieben hat das Kuratorium aus Startup Mannheim und EventKultur Rhein-Neckar bestimmt.

Die Top 10

Albert Gerstmeier (30)

Albert Gerstmeier (30): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich für eine national herausragende und sichere Bar- und Clubszene einstehen werde.„

Annika Rotundo (24)

Annika Rotundo (30): „Ich möchte Night Mayoress werden, weil ich durch meinen Job als selbstständige Grafikerin und Illustratorin für die regionale Club- und Barszene sowie deutschlandweit in der Musikbranche eine unvoreingenommene Kandidatin bin, die zwar mit Club- und Barbetreibern in regem Kontakt steht, jedoch nicht an einen bestimmten Gastronomen oder Veranstalter gebunden ist.“

Benjamin Jantzen (39)

Benjamin Jantzen (39): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich Mannheim liebe.“

Carla Schweizer (29)

Carla Schweizer (29): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich sicher bin, dass ein konfliktfreies Miteinander aller Akteure des Mannheimer Nachtlebens möglich und nötig ist und ich diesen Prozess gerne vorantreiben und begleiten möchte.“

Christian Ehrhardt (35)

Christian Ehrhardt (35): „Ich möchte Night Mayor werden, weil es die Mannheimer Nachtkultur wert ist, gemeinsam gefeiert und gefördert zu werden.“

Claude Schmidt (53)

Claude Schmidt (53): „Ich möchte Night Mayor werden, weil es für mich als echter ‚Ur-Mannheimer‘ eine Herzensangelegenheit ist, nicht nur als Mediator zwischen den Anwohnern, der Clubszene und den Behörden vermitteln zu dürfen, sondern auch gemeins am mit allen Parteien neue Lösungen und Wege zu erarbeiten, um diese Stadt leiser, sauberer und sicherer zu machen, damit unser Mannheim eine Stadt zum Feiern, sich begegnen und gerne wohnen bleibt.“

Eric Carstensen (50)

Eric Carstensen (50): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich die Vielfalt des Mannheimer Nachtlebens seit über 20 Jahren kenne, weiter stärken möchte und dies nur mit der Einbeziehung aller am Nachtleben beteiligten Positionen gelingen kann - nämlich Clubbetreiber, öffentliche Stellen und Anwohner.“

Hakan Bozkurt (39)

Sieger des Online-Votings: Hakan Bozkurt (39): „Ich möchte Night Major werden, weil ich Perspektiven für das Nachtleben schaffen will.“

Hendrik Meier (27)

Hendrik Meier (27): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich aktiv an der Entwicklung der Mannheimer Nachtökonomie mitwirken und etwas bewegen kann.“

Thomas Heitkamp (34)

Thomas Heitkamp (34): „Ich möchte Night Mayor werden, weil ich neben meinem Job in der Nachtgastronomie, selbige auch im umfassenderen Maßstab mit positiven Impulsen mitgestalten möchte, um ein harmonischeres und stressfreieres Mannheimer Nachtleben für alle Akteure zu schaffen.“

Die Abstimmung

Jedes Jurymitglied vergibt nach der Vorstellung der Kandidaten am Wahlabend einen Punkt für einen Kandidaten. Auch das anwesende Publikum vergibt einen Punkt. Zusammen mit dem Punkt aus dem Online-Voting können so höchstens zehn Punkte erreicht werden. Bei Gleichstand hat Dr. Matthias Rauch als Vorsitzender der Jury ein doppeltes Stimmrecht!

Die Jury

  • Abian Hammann Betreiber „Hagestolz“
  • Dr. Matthias Rauch Startup Mannheim / Leitung Kulturelle Stadtentwicklung
  • Felix Grädler Erster Vorsitzender des regionalen Clubverbands Eventkultur Rhein-Neckar e.V.
  • Hilke Viehöfer-Jürgens Generalsekretärin AStA Mannheim
  • Klaus Eberle Fachbereichsleitung Sicherheit und Ordnung Stadt Mannheim
  • Ricarda Rausch Betreiberin „KIOSK“
  • Robin Ebinger Marketingleitung cosmopop GmbH
  • Sarah Fischer Betreiberin „Glück & Verstand“

Schon am Freitag (20. Juli) findet um 12 Uhr ein Treffen des neu gewählten Nachtbürgermeisters mit OB Kurz statt!

jab/pm

Mehr zum Thema

Kommentare