Nahe Haltestelle Konrad-Adenauer-Brücke

Mann von Zug erfasst – tot!

+
Mann wird von Zug erfasst (Symbolfoto)

Mannheim - Am Donnerstagmorgen wird ein Mann von einem Zug nahe der Haltestelle Konrad-Adenauer-Brücke erfasst. Er wird tödlich verletzt:

Am Donnerstag (11. Oktober) um kurz nach 8:30 Uhr wird in unmittelbarer Nähe der Haltestelle Konrad-Adenauer-Brücke ein Mann von einem Schnellzug erfasst und tödlich verletzt. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim wollte der Mann sich selbst umbringen. 

Die Sperrung der Bahnstrecke wird um 10:15 Uhr aufgehoben.

Hinweis der Redaktion 

Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Selbstmord-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare