Mehrere Strafanzeigen

Nach Beinahe-Unfall: Polizei stoppt Verkehrsrowdy (51)

+

Mannheim-Vogelstang - Eine Zivilstreife des Polizeireviers Käfertal stoppt die gefährliche Fahrt eines 51-jährigen Verkehrsrowdies – nachdem es kurz zuvor fast zu einem Crash mit ihm kommt...

Wer weiß, was bei dieser Chaos-Fahrt noch alles hätte passieren können, wenn die Beamten nicht rechtzeitig eingegriffen hätten...

Gegen 8:50 Uhr am Montagmorgen werden die Beamten einer Zivilstreife auf den rücksichtslosen Fahrer eines VW Tiguan aufmerksam, der trotz unklarer Verkehrslage drei vor dem Bahnübergang Römerstraße/Pommernstraße wartende Autos überholt. 

Nach dem Bahnübergang fährt der 51-jährige Rowdy über eine Sperrfläche und rauscht mit viel zu geringem Abstand ein einem entgegenkommenden Fahrradfahrer vorbei. Danach geht es mit überhöhter durch die 30er-Zone der Pommernstraße.

In Höhe der Bushaltestelle „Vogelstang-Nord“ wollen die Beamten den VW-Fahrer kontrollieren. Der zieht plötzlich nach links und versucht, das Zivilfahrzeug der Polizei abzudrängen. Nur durch eine Vollbremsung können die Beamten einen Crash verhindern. 

Den 51-jährigen Verkehrsrowdy erwarten nun mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung.

----

Zeugen des Vorfalls, aber auch die Geschädigten, deren Personalien noch nicht erhoben werden konnten, werden gebeten, die Polizei unter 0621/71849-0 anzurufen.

pol/rob

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare