400-Personen-Hochhaus

Wohnung im zehnten Stock ausgebrannt

+
Einsatz der Berufsfeuerwehr – eine Wohnung im Geraer Ring brennt völlig aus. (Symbolfoto)

Mannheim-Vogelstang - Ein Wäschetrockner ist die Ursache eines Feuers in einem Hochhaus im Geraer Ring. Der Brand im zehnten Stock breitet sich schnell aus.

Das Feuer entsteht am Montag gegen 13:40 Uhr – schnell steht die ganze Wohnung in Flammen. Insgesamt wohnen in dem Hochhaus fast 400 Personen. 

Die Berufsfeuerwehr Mannheim kann den Brand löschen, bevor er auf andere Wohnungen übergreift. Die Wohnung, in der das Feuer ausbricht, ist nicht mehr bewohnbar. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. 

Die 77-Jährige Mieterin kann sich selbst in Sicherheit bringen und wird mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Eine 16-Jährige steckt zur Zeit des Feuers kurzzeitig mit ihrem Hund im Fahrstuhl im 22. Stockwerks fest – beide können wohlbehalten befreit werden.

Insgesamt wohnen in dem Hochhaus fast 400 Personen. 

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.