Polizei ermittelt gegen Eltern

Von Hochhaus gestürzt: So geht es dem Kind (4)! 

+
Kleiner Junge stürzt aus viertem Stock eines Hochhauses (Symbolfoto)

Mannheim-Vogelstang - Dramatische Szenen am Dienstagabend: Ein kleiner Junge klettert beim Spielen auf das Balkongeländer einer Hochhaus-Wohnung und stürzt ab!

+++ 7. November, 10 Uhr:

Einen Tag nach dem gefährlichen Sturz vom Balkon wird der Junge weiterhin stationär im Krankenhaus behandelt. Das teilt das Polizeipräsidium Mannheim am Mittwochvormittag mit. Er habe sich Brüche und erhebliche Prellungen zugezogen, eine Lebensgefahr kann bislang ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen des Polizeipostens Vogelstang laufen. Das Jugendamt Mannheim wird über den Vorfall informiert. Laut Polizei wird wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt. Wo die Eltern zum Unfallzeitpunkt waren, kann ein Polizeisprecher auf Nachfragen von MANNHEIM24 nicht sagen. Auch das sei Gegenstand weiterer Ermittlungen. 

+++ 6. November, 18 Uhr:

Wie die Polizei am Dienstag (6. November) mitteilt, habe der Vierjährige am Abend mit seinem Bruder in der Wohnung in einem Hochhaus im Stadtteil Vogelstang gespielt. Dann sei er auf die Balkonbrüstung geklettert und abgestürzt. Der kleine Junge wird schwer verletzt und unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte, ist noch nicht bekannt. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen zu dem Vorfall!

Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter ☎ 0621 718490 mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal in Verbindung zu setzen.

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare