Hoffnung nach Drama

Vierfacher Beckenbruch nach Tierhasser-Attacke? Kater Tim auf dem Weg der Besserung

+
Kater Tim ist auf dem Weg der Besserung.

Mannheim-Neuhermsheim - Ein Kater wird an Ostern schwer verletzt aufgefunden. Der Tierarzt vermutet, dass er brutal gequält wurde. So geht es Kater Tim jetzt: 

Update vom 6. Mai: Gute Nachrichten über Kater Tim. Wie Benjamin mitteilt, ist der Stubentiger mittlerweile wieder deutlich fitter. Er versucht sogar aus der Gitterbox auszubrechen, muss sich aber noch etwas gedulden, bevor er wieder unbeschwert herumtollen darf. Zudem seien bereits über 600 Euro für die Behandlungskosten gespendet worden! 

Das aktuellste Röntgenbild zeige, dass der Bruch nach innen gewachsen sei. Der Tierarzt habe sich mit einem Kollegen beraten und eine 50/50 Chance prognostiziert. Würde Tim operiert werden, könnte das gut oder schlecht ausgehen – weshalb er davon abgeraten habe! Eine Anzeige hat die Familie nicht erstattet, will es aber noch tun. Sie liegen aber „auf der Lauer“, da sich regelmäßig betrunkene Erwachsene und Jugendliche am Schallschutzhügel aufhalten würden. 

In Karlsruhe ereignet sich kürzlich ein schlimmer Unfall, bei dem ein Hund von einem Fahrradfahrer totgerast wurde. Doch anstatt sich zu kümmern und Verantwortung zu zeigen, haut der Täter einfach ab.

Muss Kater Tim operiert werden? Röntgenbild soll Klarheit bringen

Update 26. April: An Ostern erlebt Familie Peschke aud Neuhersheim den blanken Horror: Eine Nachbarin hat den Kater der Familie gefunden – er ist schwer verletzt! Der Tierarzt vermutet, dass Kater Tim getreten oder geschlagen worden ist. Dadurch erleidet er einen vierfachen Beckenbruch. Die Familie ist verzweifelt und die Tierarztkosten hoch. Sie starten einen Spendenaufruf um die Kosten bezahlen zu können.

Wie uns Benjamin am Freitag (26. April) mitteilt, sind bisher etwa 400 Euro für den verletzten Kater Tim über Spendengelder bei der Familie eingegangen. Das reicht zwar nicht aus um die kompletten Tierarztkosten von 1.200 Euro zu decken, es sei jedoch eine große Hilfe. 

Eine gute Neuigkeit gibt es zudem: Wahrscheinlich muss der verletzte Kater nicht operiert werden! Er bekomme weiter Medikamente und  müsse in wenigen Tagen noch einmal zum Röntgen, dann wisse die Familie mehr. Anders in Stuttgart: Hier wird einem Katzenbaby das Ohr abgeschnitten! Nur eine Not-OP kann das Kätzchen retten.

Wir drücken dem tapferen Kater natürlich auch weiterhin die Daumen! 

Vierfacher Beckenbruch! Wurde Kater Tim zum Opfer eines Tier-Hassers?

23. April: Für die Familie Peschke aus Neuhermsein soll der Ostersonntag ein schöner Tag werden – stattdessen wird er zum Albtraum. Gegen 15 Uhr klingelt die Nachbarin aufgeregt an der Tür. Sie erzählt, dass eine schwer verletzte Katze auf einem Feldweg gefunden wurde – dabei könnte es sich um den Kater der Familie handeln! Sofort eilt die Tochter zum Fundort in Mannheim. Dort findet sie den 2-jährigen Kater Tim. Der Vierbeiner läuft „total eingeknickt“ und miaut voller Schmerzen. Seit seiner Geburt lebt Tim bereits bei der Familie, war Teil eines Wurfes mehrerer Kätzchen. „Er ist die perfekte Katze“, erklärt Sohn Benjamin.

Die Familienmitglieder gehen zuerst von einem Unfall aus, befindet sich der Weg an dem die verletzte Katze gefunden wurde doch an einer Schnellstraße. Sie machen sich auf zu einem Tierarzt, wo der Vierbeiner Infusionen und Schmerzmittel bekommt. Ein Röntgenbild zeigt das komplette Ausmaß der Verletzung: einen vierfachen Beckenbruch

Mannheim: Tierhasser verletzt Kater Tim

Doch damit hören die Hiobsbotschaften an diesem Tag nicht auf. Der Arzt erklärt, dass diese Verletzungen nicht von einem Autounfall stammen können. Tim muss mit einem Gegenstand geschlagen oder misshandelt worden sein! Am Dienstag entscheidet sich, ob Kater Tim operiert werden muss. 

Kater Tim bekommt beim Tierarzt eine Infusion und Schmerzmittel.

Der Kater liegt seitdem in einer Gitterbox, da Bewegung in seinem Zustand schädlich ist. Mutter Petra kümmert sich um ihn und sorgt für sein Wohlbefinden. 

Sorge um Kater Tim: Familie aus Mannheim bittet um Spenden

Neben den Sorgen um ihren Vierbeiner plagt die Familie derzeit aber noch eine andere Not: das Geld. Weil der Tierarzt an einem Feiertag behandelt hat, müssen sie nach zwei Terminen schon etwa 1.200 Euro zahlen. Sollte eine Operation nötig sein, könnte die Rechnung um mindestens 3.000 Euro erhöht werden! Das sei finanziell einfach nicht machbar. Deshalb hat die Familie einen Spendenaufruf gestartet und hoffen so auf Hilfe. „Alles was zu viel wäre würde ich natürlich weiter spenden. Es gibt bestimmt viele Tierbesitzer, die auch mal in so eine Lage kommen“, verspricht Benjamin.

Wir drücken Tim alle Daumen und Pfoten, dass es ihm bald wieder besser geht!

Tierische Fälle aus der Region

In Bensheim steckt Anfang April eine Ratte in einem Gully fest. Nach seiner Rettung wird das Tier zu einem Internetstar und geht viral. Selbst Schauspieler Ron Perlman twittert darüber. Andere Tierrettungen wiederum verlaufen ganz still und heimlich: In Sinsheim finden Rettungskräfte zwei Katzenbabys in einem Lüftungsschacht, die ihre Mama verloren haben.

Nach dem Tod Mr. Pokee gehen die Abenteuer auf seinem Instagram-Kanal weiter. Nun erkundet der Igel Herbee mit seiner Besitzerin die Welt.

dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare