In Hochuferstraße

Kleintransporter-Kontrolle: Wieder zahlreiche Verstöße!

+
Viele Mängel bei Kleintransporter-Kontrolle (Symbolfoto)

Mannheim - Da andauernd Kleintransporter bei Unfällen beteiligt sind und sie bei vorausgegangen Kontrollen häufig Mängel aufweisen, wirft die Polizei erneut ein Auge auf sie:

Mit vereinten Kräften der Verkehrspolizei Mannheim und Heidelberg, der Verkehrsüberwachung in Karlsruhe, der Autobahnpolizei Mannheim, dem Hauptzollamt Karlsruhe - Finanzkontrolle Schwarzarbeit in Heidelberg sowie dem Gewerbeaufsichtsamt Heidelberg werden am Donnerstag (24. Mai) insgesamt 40 Kleintransporter und deren Fahrer in der Hochuferstraße kontrolliert.

Die Bilanz

26 der 40 kontrollierten Transporter werden bemängelt, was einer Beanstandungsquote von 65 Prozent entspricht. Damit ist die Quote nach wie vor auf hohem Niveau. 15 Fahrer wird die Weiterfahrt bis zur Mängelbeseitigung untersagt.

Die Beamten erwischen auch einen Gastronomiezulieferer, der neben seinem Gemüse auch frische Hühnerleber und Tiefkühlgemüse transportiert. Allerdings ist sein Fahrzeug nicht gekühlt, weshalb diese Lebensmittel gar nicht erst verkauft werden dürfen. Die Mannheimer Lebensmittelüberwachung beschlagnahmt die Lebensmittel und lässt sich vernichten. 

Insgesamt registriert die Polizei:

  • 1 Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz 
  • 1 Lebensmittelrechtlicher Verstoß 
  • 13 Fälle mangelhafter Ladungssicherung 
  • 14 Verstöße gegen die Straßenverkehrs Zulassungsordnung 
  • 18 Verstöße wegen Lenk- und Ruhezeiten 
  • 1 Anzeige nach Gefahrgutrecht 
  • 2 Transporter sind überladen 
  • 10 Mängelberichte

Auf Grund der wiederholt hohen Beanstandungsquote werden die Kontrollmaßnahmen fortgesetzt.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare