120.000 Euro Sachschaden

Mit 70 Sachen ins Stau-Ende

+
(Symbolbild)

Mannheim - Sieben verletzte und ein erheblicher Sachschaden von 120.000 Euro – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Autobahnkreuz Mannheim ...

Die fünf Beteiligten Fahrzeuge waren am Samstagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, im Bereich des Autobahnkreuz Mannheim unterwegs.

Die Fahrzeuge waren aus nördlicher Richtung kommend auf der A6 unterwegs. Als die Fahrer die Ausfahrt nach Mannheim nehmen wollten, bildete sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ein kurzer Stau. 

Die Fahrer der vier vorausfahrenden Fahrzeuge hatten die Situation rechtzeitig erkannt und konnten auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen.

Ein nachfolgendes Fahrzeug raste dagegen – nahezu ungebremst – auf die Fahrzeuge zu. Die Wagen kollidierten mit einer Geschwindigkeit von etwa 70 km/h.

Durch den erheblichen Aufprall wurde das Fahrzeug des Unfallfahrers gegen die Leitplanke geschleudert. Die vier vorderen Wagen wurden aufeinander geschoben.

Sechs Personen mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Eine Person konnte nach einer Untersuchung vor Ort entlassen werden.

Die Beteiligten erlitten bei dem Unfall diverse Schleudertraumata und Prellungen. Insgesamt vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Es kam ein erheblicher Sachschaden von insgesamt 120.000 Euro zusammen. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

So kaputt sind die neuen Leitschwellen am Marktplatz

Kommentare