So ein Idiot

Vater schlägt Kind (2) und Ehefrau

+
Mann schlägt Frau (Symbolfoto). Nachbarn sollten bei häuslicher Gewalt nicht weghören sondern die Polizei informieren.

Mannheim-Waldhof - "Mann schlägt Frau und Kind" - das liest sich viel zu distanziert. Schlimm für die Ehefrau (43) und vor allem das kleine Kind (2). Die Polizei hat eingegriffen und gehandelt. 

Die Polizei musste am Freitag Abend eingreifen. Im Mannheimer Stadtteil Waldhof hatte der "Familienvater" (30) auf seine Ehefrau und sogar auf seine Tochter (2) eingeschlagen. Die Beamten handelten unmittelbar: Der Mann wurde aus der Wohnung verwiesen und er darf sich die nächsten zwei Wochen der Familien nicht mehr nähern. Die Wohnungsschlüssel musste der Mann abgeben. Die Strafanzeige liegt nun bei der Staatsanwaltschaft

Die Polizei ist laut §27a des Baden-Württembergischen Polizeigesetzes befugt, ein sogenanntes "Annäherungsverbot" auszusprechen. 

Zitat: „Die Polizei kann eine Person aus ihrer Wohnung und dem unmittelbar angrenzenden Bereich verweisen, wenn dies zum Schutz einer anderen Bewohnerin oder eines anderen Bewohners dieser Wohnung (verletzte oder bedrohte Person) vor einer unmittelbar bevorstehenden erheblichen Gefahr erforderlich ist (Wohnungsverweis). Rechtfertigen Tatsachen die Annahme, dass die erhebliche Gefahr nach Verlassen der Wohnung fortbesteht, kann die Polizei der der Wohnung verwiesenen Person verbieten, in die Wohnung oder den unmittelbar angrenzenden Bereich zurückzukehren (Rückkehrverbot) und sich der verletzten oder bedrohten Person anzunähern (Annäherungsverbot).“ (Quelle: BW Landesrecht)

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.