Für Frieden und Abrüstung

Mannheimer demonstrieren bei Ostermarsch

+
Mannheimer demonstrieren bei Ostermarsch (Symbolfoto)

Mannheim - Überall im Südwesten demonstrieren Menschen für Frieden und Abrüstung, so auch die Mannheimer. Über 250 Personen trotzen dem Regen und zeigen ein Zeichen:

Tausende Menschen versammeln sich am Karsamstag um gegen Auslandeinsätze der Bundeswehr, den Krieg in Syrien oder einen neuen Kalten Krieg zu demonstrieren. Auch in Mannheim versammeln sich rund 250 Menschen und fordern gemeinsam „Sicherheit durch Abrüstung - Holt unsere Soldat/innen aus den Kriegsgebieten". 

Die Bürger von Stuttgart und Ellwangen demonstrieren und setzen damit ebenfalls ein Zeichen. Der Ostermarsch wird am Montag noch in Müllheim und Friedrichsfeld stattfinden. Organisiert werden die Aktionen vom Friedensnetz Baden-Württemberg. Dies ist ein lockeres Bündnis von rund 50 Friedensinitiativen im Land. 

dpa/jol
 

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.