Nach Geburt von „Neujahrsbaby“

Über 2.000 Entbindungen: Uniklinik Mannheim stellt neuen Rekord auf 

+
Baby Tim erblickt am 2:57 Uhr das Licht der Welt. 

Mannheim - Gar nicht mal so früh kommt am Mittwoch (1. Januar) das „Neujahrsbaby“ in der Uniklinik zur Welt. Zudem hat das Klinikum einen neuen Geburtenrekord aufgestellt.

  • Neujahrsbaby 2020 von Mannheim
  • Es ist ein Junge mit dem Namen Tim
  • Schnellstes Neujahrsbaby kommt aus Brandenburg

Update vom 2. Januar: Das Jahr 2020 beginnt mit einer guten Nachricht. Im Universitätsklinikum Mannheim ist ein neuer Geburtenrekord aufgestellt worden. Im letzten Jahr haben sich 2.198 werdende Mütter für die dortige Geburtsklinik entschieden. 2018 waren es noch 2.113, im Jahr zuvor sogar nur 1.798 Frauen. 

Hier kommen zwei Trends zusammen. Immer mehr junge Eltern suchen eine Geburtsklinik, die für den Fall der Fälle alle modernen medizinischen Möglichkeiten für Mutter und Kind in direkter Nähe zum Kreißsaal vorhält. Gleichzeitig legen sie großen Wert auf eine familienorientierte Atmosphäre bei der Entbindung und komfortable Eltern-Kind-Zimmer“, erklärt Professor Dr. med. Marc Sütterlin, Direktor der Frauenklinik. 

Mannheim: Etwa vier Prozent der Babys kommen zu früh zu Welt

Im Jahr 2019 haben die Ärzte und Hebammen an der Uniklinik Mannheim gleich 69 Mal Zwillinge entbunden. Bei fast allen Geburten hatten die Babys ein Gewicht von über 2.500 Gramm. Rund vier Prozent wogen unter 1.500 Gramm und mussten als „Frühchen“ speziell betreut werden. 

Wir sind auf problemlose Entbindungen genauso gut vorbereitet wie auf Hochrisikogeburten. Den werdenden Eltern ermöglichen wir – soweit gewünscht und medizinisch vertretbar – ein natürliches Geburtserlebnis“, sagt Professor Sütterlin. 

Mannheim: Erstes „Neujahrsbaby“ in Mannheim ist ein Junge

Erstmeldung vom 1. Januar: Ein bisschen Zeit hat sich das diesjährige „Neujahrsbaby“ in der Uniklinik Mannheim ja schon gelassen. Denn erst um kurz vor 3 Uhr – um genau zu sein um 2:57 Uhr – hat das neugeborene Baby in Mannheim das Licht der Welt erblickt. Wie uns eine Sprecherin des Kreißsaals der Uniklinik Mannheim auf Nachfrage sagt, handelt es sich bei dem „Neujahrsbaby2020 um einen Jungen. Sein Name: Tim.

Tim wiegt bei seiner Geburt 3.100 Gramm und ist 51 Zentimeter groß. 

Mannheim: Erstes „Neujahrsbaby“ kommt wohl aus Brandenburg

Der kleine Tim ist zwar das „Neujahrsbaby“ aus Mannheim, das Rennen um das Baby, das am frühsten nach Mitternacht auf die Welt kommt, wird er jedoch nicht machen. Bessere Chancen hat da schon das Baby aus Berlin, das um 0:02 Uhr geboren wurde. Darüber berichtet die Morgenpost. Der bislang noch namenlose Junge wiegt 3.870 Gramm und ist 54 Zentimeter groß. 

Doch der große Gewinner des Rennens um das „Neujahrsbaby“ kommt aus – Trommelwirbel – Brandenburg! Nach Informationen des „Tagesspiegels“ kommt um 0.01 Uhr im Helios Klinikum Bad Saarow ein Baby zur Welt. Der kleine Leonard Michael ist 2960 Gramm schwer und 52 Zentimeter groß.

Auch im Jahr 2019 hat sich das „Neujahrsbaby“ aus Mannheim viel Zeit gelassen. Erst gegen 0:47 Uhr erblickte der kleine Yamac das Licht der Welt. 

jol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare