64-Jähriger wurde seit 27. Juni vermisst

Tragische Wende: Vermisster Mannheimer tot in Feld gefunden

+
Ein Bauer findet die Leiche bei Feldarbeiten. (Symbolbild) 

Mannheim-Käfertal - Seit Dienstagmorgen (25. Juni) wurde der 64-jährige Claus S. vermisst. Nun hat ein Bauer in Schriesheim eine schreckliche Entdeckung gemacht:

Update vom 3. Juli: Traurige Gewissheit im Fall des vermissten Claus S. aus Mannheim! Der 64-Jährige hatte in den frühen Morgenstunden des 25. Juni sein Zuhause im Stadtteil Käfertal verlassen und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Am Dienstagabend (2. Juli) macht ein Bauer nahe Schriesheim eine schreckliche Entdeckung, findet die Leiche des Mannes während Arbeiten auf einem Feld

Wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilt, gebe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, auch ein Unglücksfall liege nicht vor.

Am 3. August ist die Polizei Mannheim mit einem Hubschrauber und einen Personenspürhund auf der Suche nach der 76-jährigen Johanna S. – sie könnte sich in einer Notlage befinden!  

Vermisst: Wo ist Claus S. aus Mannheim?

Erstmeldung vom 27. Juni: Seit Dienstag (25. Juni) wird der 64-jährige Claus S. aus Mannheim-Käfertal vermisst. Claus S. soll in den Morgenstunden sein Zuhause in Käfertal verlassen haben und ist seitdem nicht zurückgekehrt. Jetzt sucht die Polizei den 64-Jährigen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben:

  • 1,84 Meter groß
  • 81 Kilogramm schwer
  • Westeuropäisches Erscheinungsbild
  • Schlank
  • Spricht mit pfälzischem Dialekt
  • Trägt vermutlich eine Schirmmütze und Sonnenbrille
  • Ist mit Polo-Shirt oder Hemd bekleidet

Die Kriminalpolizei Mannheim ruft alle Zeugen auf, die Hinweise zum Aufenthalt von Claus S. geben können, bei der Suche zu helfen. Falls Du etwas weißt, kannst Du Dich unter ☎ 0621 174-4444 oder unter ☎ 110 bei der Polizei melden.

64-jähriger Claus S. aus Mannheim wird während Hitzewelle vermisst

Die aktuellen Temperaturen machen die Suche nach Claus S. umso dringlicher. Am Mittwoch (26. Juni) wird es sogar rekordverdächtig heiß in Mannheim und an vielen Orten wird das Grillen wegen der hohen Waldbrandgefahr verboten. Auch wenn nicht jede Suche schnell und erfolgreich verläuft – wie im Fall von Manfred S. aus Worms –  sind es oftmals Tipps aus der Bevölkerung, die die Polizei auf die richtige Fährte bringen. So wurde Anfang Juni der Autist Tim S. aus Mackenbach gefunden, der 100 Kilometer mit seinem Fahrrad zurücklegte.

pol/mw

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare