1. Mannheim24
  2. Mannheim

„Time Warp“ in Mannheim: Polizei auf Drogen-Jagd – viele Besucher machen sich strafbar

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Die Drogen-Kontrollen der Polizei bei der „Time Warp“ in Mannheim. (Archivfoto)
Die Drogen-Kontrollen der Polizei bei der „Time Warp“ in Mannheim. (Archivfoto) © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Mannheim – Vom 29. bis zum 30. Oktober findet in der Maimarkthalle die „Time Warp“ statt. Sie ruft nicht nur Techno-Fans, sondern auch die Polizei auf den Plan:

Nachdem die „Time Warp“ im vergangenen Jahr wegen der Corona-Krise ausgesetzt werden musste, kann sie 2021 wieder stattfinden. Am Halloween-Wochenende steigt in Mannheim die große Techno-Party, bei der hunderte Besucher bis in die Morgenstunden abfeiern. Aber nicht nur die Partymeute zieht es auf das Gelände des Mannheimer Maimarkts, sondern auch die Polizei ist mit der Partie. Die Beamten führen dort zahlreiche Kontrollen durch. Auch dieses Jahr werden einige Gäste der „Time Warp“ auf Drogen und Alkohol untersucht. Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Montagmorgen (1. November) mitteilt, werden die Beamten auch oftmals fündig.

„Time Warp“ in Mannheim: Großkontrolle der Polizei – über 180 Anzeigen

Die „Time Warp“ findet unter dem Motto „Two Days – One Stage“ statt, zugelassen sind nur Gäste mit einem Impf - oder Genesenennachweis. Die Veranstalter greifen damit also auf die 2G-Regelung zurück, die Ungeimpften den Zugang zur Technoparty verwehrt. Während die Security also die Nachweise checkt, kontrolliert die Polizei parallel die Besucher auf andere „Mitbringsel“. Über 200 Beamten sind dafür am gesamten Wochenende im Einsatz. Auf dem Gelände der „Time Warp“ wird sogar eine Polizeisonderwache eingerichtet, die während der beiden Einzelveranstaltungen durchgängig besetzt ist.

Die Beamten nehmen vor allem die an- und abreisende Partygäste unter die Lupe. Insgesamt werden 199 Fahrzeuge sowie 737 Personen kontrolliert. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilt, erfasst die Bilanz 188 Strafanzeigen. 170 Personen können nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Die meisten von ihnen haben Drogen auf mehrere Kleinmengen verteilt.

„Time Warp“ in Mannheim: Drogenkontrolle bei Autofahrer – Polizei wird fündig

29 Autofahrer werden ebenfalls mit Drogen erwischt. „Da die Verkehrskontrollen jedoch bereits mehrere Stunden vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn durchgeführt wurden, waren nicht alle drogenbeeinflussten Fahrerinnen und Fahrer auf dem Weg zur Time Warp. Trotzdem mussten natürlich alle Personen eine Blutprobe abgeben und erwarten nun ein Straf- oder
Bußgeldverfahren. Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug war an der jeweiligen Kontrollörtlichkeit beendet“, stellt die Polizei Mannheim klar.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Während „Time Warp“-Kontrolle: Polizei nimmt Mann mit Messer auf A6 fest

Am frühen Samstagabend gegen 18 Uhr durchsuchen die Polizisten außerdem einen VW an der Tank- und Rastanlage Hockenheim Ost auf der A6. Bei einem 20-jährigen Insassen finden die Beamten ein verbotenes Einhandmesser. Es stellt sich heraus, dass der Mann bereits per Haftbefehl gesucht wird. Die Polizei nimmt ihn daraufhin fest und das Messer wird sichergestellt. Er kann nun mit einem Bußgeld rechnen. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare