Duell der Powerstimmen

,The Voice of Germany‘: Mannheimer gibt im Battle alles!

+
Juan Geck siegt in Battle Round und schafft es in Showdown

Mannheim -  Was für ein Auftritt! In der ,Battle Round' von ,The Voice of Germany' zeigt Juan Geck was in ihm steckt und liefert sich mit seinem Konkurrenten ein Kopf-an-Kopf-Rennen:

Es war ein sehr emotionaler Auftritt, den Juan Geck bei den ,Blind Audtitions‘ Anfang November hingelegt hatte. Alle Juroren wollten den 25-Jährigen aus Mannheim für sich gewinnen. Am Ende entschied sich der 25-Jährige für das Team von Yvonne Catterfeld. 

„Ich gewinn das Ding“

Nach seinem erfolgreichen Start bei ,The Voice of Germany‘ zieht Juan in die Trainigswoche ein, bei der er auf seinen Kontrahenten Robin Portmann trifft. Doch statt Konkurrenzdenken, verstehen sich die beiden Modefreaks auf Anhieb. Sie sind „zwei Dramaqueens, die sehr gut zusammenpassen“, schwärmt Yvonne Catterfeld über Juan und Robin. 

Für die ,Battle Round‘ müssen sich der Mannheimer und der Schweizer auf den Song ,No More Drama‘ von Mary J. Blige vorbereiten. Als Coach Catterfeld den Zweien dabei zusieht und wertvolle Tipps gibt, zeigt Juan, welche Power in ihm steckt. „Juan macht Sachen, die sind so gut“, meint die 37-Jährige. „So wie er aussieht und so wie er singt, könnte er auch sagen: „Ich gewinn das Ding““, so Catterfeld. 

Texthänger bei der Probe

Kurz vor der Show dann der Schreckensmoment: Robin und Juan wollen ihr Duett proben, jedoch hängt der Mannheimer immer wieder an seinem Text. Er erklärt sich seine Fehler damit, dass er viel zu viel im Kopf habe und er Yvonne und das Publikum nicht enttäuschen möchte. Im Battle werde es aber anders aussehen und er werde alles geben.

Mehr Drama geht nicht

Trotz Songtitel liefern sich der 25- und 21-Jährige ein Battle, dass voller Emotionen und Drama steckt. Sie begeistern mit ihren Powerstimmen Familie und Freunde, Zuschauer hinter der Bühne und vor dem Fernseher und die Juroren. 

>>> Der Auftritt von Juan und Robin siehst Du hier.

Yvonne ist hin und hergerissen

Schon in der Nacht vor den Battles hat Yvonne Catterfeld nicht schlafen können, erklärt sie in der Show. So viele Gedanken sind ihr wegen Juan und Robin durch den Kopf gegangen. Es ist die „schwerste Entscheidung von all meinen Battles, die ich hab“, verrät die 37-Jährige. Nach längerem Zögern dann ihre Antwort: Juan gewinnt die ,Battle Round‘ und zieht damit in den ,Showdown‘. Doch auch sein Gegner muss nicht nach Hause fahren, er kommt mit Hilfe des sogenannten ,Steal Deals‘ ins Team von Mark Forster.

Übrigens: Auf Facebook gibt der Mannheimer stolz bekannt, dass das seine bisher beste Performance war, die er je hatte. 

jol

Kommentare