Maimarkthalle

Im „Tattoo Circus“ haben (nicht) alle ‘nen Stich!

+
Der „Tattoo Circus Rhein-Neckar 2017“ in der Mannheimer Maimarkthalle.

Mannheim-Neuostheim – Fazination Tätowieren! Für alle, denen farbige Haut besser gefällt als das gewöhnliche Blassrosa ist der „Tattoo Circus Rhein-Neckar“ eine Pflichtveranstaltung.

Von wegen nur Knackis und Matrosen...

Jeder fünfte Deutsche hat ein Tattoo auf Schulter, Rücken, Arm & Co. Beim Betreten der Maimarkthalle am Wochenende (3.-5. November) kann man erahnen warum: It‘s „Tattoo Circus“-Time!

Das monotone Summen der Tätowiermaschinen ist nicht zu überhören, es kommt aus allen Richtungen der Halle und signalisiert: Gleich hat hier jemand ‘nen Stich ☺!

Impressionen vom „Tattoo Circus Rhein-Neckar“ 

Insgesamt rund 230 Künstler aus ganz Europa zeigen, was sie drauf haben und zwar direkt auf der Haut. 

Keiner sticht wie der andere, die Motivauswahl ist grenzenlos. Auch wer seine eigenen Entwürfe auf der Haut verewigt haben will, muss nicht lange suchen: Der richtige Tätowierer oder die richtige Tätowiererin ist schnell gefunden und aus einer Zeichnung oder einer Computergrafik wird ruckzuck ein Kunstwerk, das einen ein Leben lang begeistert.

Zufällig lernen wir Catharine aus Waibstadt kennen, über deren gesamten Rücken sich ein Buddha mit Lotusblüte erstrecken soll. Noch ist es der Entwurf, der schon bald verewigt wird – ganz klassisch in Schwarz.

Etwa sechs Stunden wird das dauern“, schätzt sie. Für Catharine ist es das erste Mal beim Tätowierer. Und falls es in den sechs Stunden langweilig wird? „Dafür habe ich extra meinen MP3-Player dabei.“ 

Erfahrener ist da David aus Homburg an der Saar, der sich den legendären Stan Lee, den Erfinder von Hulk und Spiderman auf den hinteren Oberschenkel stechen lässt, dazu das genauso legendäre lautmalerische „BANG!“. 

Wie viel Zeit der Tätowierer für die schmerzhafte Prozedur brauchen wird kann er uns nicht sagen, wenn es fertig ist, kann es aber nur cool sein.

Und wie heißt es so schön? Wer schön sein will, muss leiden.

Auch sonst gibt‘s für das Tätowierer-Herz beim „Tattoo Circus Rhein-Neckar“ alles, was es begehrt: Tätowiermaschinen, Nadeln, Farben, Heilsalben etc. 

Auch wer sich nicht unbedingt tätowieren lassen will, kommt in der Maimarkthalle dennoch voll auf seine Kosten – dank Bühnenprogramm mit fetziger Musik und sexy Burlesque-Show.

Der „Tattoo Circus“ ist am Samstag bis 22 Uhr geöffnet, am finalen Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Alle weiteren Infos findest Du online unter www.tattoo-circus.de.

>>> Jugendsünde ade: Wenn das Tattoo weg muss

>>> Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert

>>> Mannheimer Tattoo Convention 2016

chr

Kommentare