+

Kein Zuckerschlecken

Niedrige Zuckerpreise: Südzucker erwartet Rückgänge

  • schließen

Mannheim - Die niedrigen Zuckerpreise verhageln Südzucker das Geschäft. Rückgänge sind in Gewinn und Erlösen deutlich zu spüren. Die Zahlen: 

Die niedrigen Preise für Zucker und Biokraftstoff machen Europas größtem Zuckerkonzern Südzucker weiter schwer zu schaffen. 

Wie das Unternehmen am Freitag in Mannheim mitteilt, bricht der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) im Geschäftsjahr 2014/15 deutlich auf 180 Millionen Euro ein (Vorjahr: 622 Millionen Euro). Die Erlöse gingen von 7,5 Milliarden Euro auf 6,8 Milliarden Euro zurück. 

Ursache soll die anhaltende Talfahrt am Zucker- und Ethanolmarkt sein.

Auch im laufenden Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit Rückschlägen: Demnach dürfte der Umsatz auf 6 bis 6,3 Milliarden Euro sinken. Beim operativen Ergebnis erwartet Südzucker einen Rückgang auf 50 bis 150 Millionen Euro.

Hintergrund: Die Zuckerpreise in Europa befinden sich seit eineinhalb Jahren auf Talfahrt. Südzucker hat ein Sparprogramm aufgelegt, bei dem auch Stellenstreichungen geplant sind. Die endgültigen Zahlen und eine detaillierte Prognose will der Konzern am 21. Mai bekanntgeben.

dpa/mk

Mehr zum Thema

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Kommentare