Schotti's Burger Imbiss und Benjamin's American Diner 

Check Teil 2: Wo gibt es den besten Burger in Mannheim? 

+
Cheeseburger in Schott's Burger Imbiss. 

Mannheim: Saftiges Fleisch, knuspriges Brötchen, das perfekte Zusammenspiel von Salat, Tomate und Soße. So sollte ein guter Burger sein – doch wo gibt es den besten Burger der Stadt? Teil 2: 

Die gleichen Bedingungen, andere Orte – im zweiten Teil unseres Checks, testen wir die Burger in Schotti's Burger Imbiss und dem bekannten Bejamin's American Diner. 

Die Kriterien

Wie knusprig ist das Brötchen, wie saftig das Fleisch? Passt die Soße zum Burger und wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis? Wo schmeckt es einfach am besten?

Schotti's Burger Imbiss 

Schotti's Burger Imbiss

Mit gutem Hunger und Vorfreude fahren wir zuerst zum etwas abgelegenen Schotti's Burger Imbiss in der Friesenheimer Straße 6. „Imbiss“ trifft es genau, denn Sitzmöglichkeiten gibt es nur recht wenige. Doch wir haben nur eines im Auge: Den Cheeseburger! 

Auch hier gilt wieder: Die reine Qualität des Burgers ohne Beilagen.

Die Größe: Wir sind fasziniert – hier stehen wir vor der Qual der Wahl: Es gibt insgesamt 11 verschiedene Größen von M bis XXL. Wir bestellen den kleinen „Cheeseburger M“ mit 125 Gramm Fleisch. Der größte Burger bringt unglaubliche 2400 Gramm Fleisch auf die Waage. 

Der Preis: Mit 4,10 Euro ist der kleine Burger im Vergleich zu den anderen drei Testobjekten der Günstigste. Die Größe entspricht den anderen Testburgern – und somit ist das Pries/Leistungsverhältnis top. 

Der XXL Burger kostet stolze 47,10 Euro – doch dafür hat man eben ein Fleischparadies auf dem Teller. 

Das Fleisch: Das Rindfleisch ist saftig, gut gewürzt und hat einen leicht rauchigen Geschmack. 

Das Brötchen: Das Sesambrötchen ist nicht selbst gemacht – leider ist es zudem nicht so kross und luftig wie erwartet. 

Die Soße: Die Burger-Soße ist dafür umso besser – „cheesy“ im Geschmack, würzig und zu unserer Überraschung auch ein wenig pikant. 

Zutaten: Eine gute Kombination aus einer Tomatenscheibe, Gewürzgurke und Zwiebeln mit viel Käse. 

Fazit: Die Würze verleiht diesem Burger das gewisse Extra. Wäre das Brötchen noch etwas knuspriger, wären wir voll und ganz zufrieden. 

Leider etwas schade: Durch die wenigen Sitzplätze und den fehlenden Lieferservice, kann man seinen Burger nur abholen und zu Hause genießen – wenn er bis dahin nicht schon kalt ist...

Wir vergeben 4 von 5 Burgern. 

Benjamin‘s American Diner 

Cheeseburger im Benjamin's American Diner

Das Benjamin‘s American Diner in der Gorxheimerstraße 9 macht seinem Namen alle Ehre – durch den rustikalen Charme und die typisch amerikanische Ausstattung fühlen wir uns, als wären wir an einem Highway in den USA. Doch bekommen wir auch gleich den typisch, amerikanischen ‚Junkfood‘-Cheeseburger serviert? 

Die Größe: Auf der Menükarte finden wir nur eine Größe mit 180 Gramm Rindfleisch – bisher die größte Menge des Fleisches. Der Burger ist im Vergleich zu den anderen drei Testobjekten nicht viel größer. 

Der Preis: So ist auch der Preis etwas höher angesetzt – mit 6,20 Euro der teuerste Burger in unserem Test. Im Preis/Leistungsverhältnis recht teuer. 

Das Fleisch: Die 55 Gramm mehr Fleisch machen sich in der Dicke bemerkbar – es ist saftig und zart. 

Das Brötchen: Auch hier müssen wir leider feststellen – das Sesam-Brötchen ist nicht selbst gebacken. Dennoch kross und gold-braun gebacken. 

Benjamin's American Diner in Mannheim

Die Soße: Hier kommt der typisch amrikanische Style durch: Ketchup und Senf statt selbstgemachter Burgersoße. 

Zutaten: Zu unserer Verwunderung finden wir zwei Tomatenscheiben, viele Gewürzgurken und recht wenig Zwiebel – frisch und lecker. 

Fazit: Geschmacklich ist der Cheeseburger gut. Persönlich ist uns jedoch eine schöne Burgersoße lieber als Ketchup und Senf. Die Amosphäre mit den vielen Sitzmöglichkeiten ist gemütlich und einladend. 

Wir vergeben aufgrund der Kritikpunkte 3 von 5 Burgern. 

Gesamtfazit: Unser Test war erfolgreich – bei allen Läden sind wir pappsatt geworden. Alles in allem hat uns jedoch der Burger bei unserem ersten, getesteten Laden „Mister Burger“ am Besten geschmeckt. Dort werden die „Buns“ auch täglich selbst gemacht.  Doch wie man so schön sagt – die Geschmecker und Vorlieben sind verschieden.    

Leider müssen wir aber auch feststellen, dass in zwei der vier Testläden in Mannheim die ‚Buns‘ nicht selbst gemacht sind – dem dem ein und anderen gibt es kleine Kritikpunkte. So ist für den „besten Burger“ der Stadt noch etwas Luft nach oben. 

Hier geht es zum ersten Teilen unseres Burger-Checks: 

---> Check Teil 1: Wo gibt es den besten Burger in Mannheim?

nis 

Mehr zum Thema

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Kommentare