Widerliche Tat

Junge Frau (23) sexuell belästigt: Kripo fahndet nach Perversem aus Linie 5!

+
Sexuelle Belästigung in Straßenbahn in Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim - Die Kripo ermittelt nach einem unfassbaren Vorfall in der Straßenbahn. Ein Perverser macht widerliche Dinge vor einer jungen Passagierin: 

  • Junge Frau in Straßenbahn sexuell belästigt
  • Kripo sucht in Mannheim nach unbekanntem Mann mit „schmalem Gesicht“
  • Mehrere Menschen werden Zeugen der Belästigung

Eine 23-Jährige erlebt in einer Straßenbahn in Mannheim einen absoluten Albtraum: Als die junge Frau am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr in die Straßenbahn der Linie 5 einsteigt und sich auf einen der hinteren Plätze setzt, ist noch alles in Ordnung. Doch kurze Zeit später steigt ein unbekannter Mann ein und steuert direkt auf sie zu. Dann spielen sich widerliche Szenen ab.

Oft gelesen: Polizei fahndet nach Perversen – zwei Exhibitionisten belästigen Frauen an Wochenende

Mannheim: Straßenbahn-Perverser belästigt junge Frau – widerliche Szenen

Nachdem der Mann sich neben die 23-jährige Straßenbahn-Passagierin gesetzt hat, beginnt der Albtraum. „Der Mann suchte den direkten Blickkontakt zu der Mannheimerin, griff sich in die Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil“, schildert die Polizei in Mannheim den unfassbaren Vorfall. Die völlig verstörte Mannheimerin steigt nach der sexuellen Belästigung sofort aus und ruft die Polizei. Jetzt fahndet die Kripo nach dem Unbekannten aus der Straßenbahn. 

Die 23-jährige Frau ist mit ihrem Horror-Erlebnis in einer Straßenbahn nicht alleine: Erst Anfang September wurde eine gehbehinderte Seniorin beim Einsteigen in die Bahn von einem Mann begrapscht. 

Mannheim: Sexuelle Belästigung in Straßenbahn – Kripo fahndet mit Täterbeschreibung

Den Beamten der Kriminalpolizei kann die junge Frau nach der sexuellen Belästigung in Mannheim folgende Beschreibung des Perversen abgeben:

  • schmales Gesicht
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • dunkelhäutig
  • kurze Dreadlocks
  • bekleidet mit Jeans, dunkelgrüner Winterjacke und schwarzer Basecap
  • hatte Lidl-Tüte dabei

Der Perverse stieg entweder an der Haltestelle „Rosengarten oder „Kunsthalle“ in die Linie 5 Richtung Weinheim ein. Das Opfer verließ die Straßenbahn an einer Haltestelle in der Neckarstadt. 

Mannheim: Kripo sucht nach Perversem aus Straßenbahn – Zeugen beobachteten Vorfall

Das 23-jährige Opfer erklärt den Ermittlern auch, dass mehrere Personen den Vorfall in der Straßenbahn mitbekommen haben müssen. Eine ältere Frau habe den Mann sogar auf sein Verhalten angesprochen. Diese Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter ☎ 0621/174-4444.  

Erst kürzlich war es in Heidelberg zu mehreren Fällen der sexuellen Belästigung in der Straßenbahn gekommen. Hier konnte die Polizei einen Ermittlungserfolg erzielen: Die Beamten begannen, die Straßenbahnen stärker zu überwachen – und schnappten einen älteren Mann, der nicht das erste Mal negativ aufgefallen war. 

An einer Kita bei Germersheim werden schwere Vorwürfe gegen einen Erzieher erhoben. Der Mann soll Kinder mehrfach begrapscht haben. 

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare