Feuerwehr befreit Fahrerin aus Wrack

Unfall in Feudenheimer Straße: Straßenbahn kracht in Auto - Frau schwer verletzt

+
Schwerer Unfall in der Feudenheimer Straße.

Mannheim - Als eine Frau mit ihrem Auto in der Feudenheimer Straße wenden will, wird sie von einer Straßenbahn erfasst. Die Feuerwehr braucht eine Stunde, um sie aus dem Wrack zu befreien.

Am Donnerstag (18. April) kommt es gegen 11:30 Uhr zu einem schweren Unfall zwischen einer Straßenbahn der Linie 7 und einem Auto in der Feudenheimer Straße kurz vor der Haltestelle Pfeiferswörth. Offenbar will eine 61-jährige Frau an der Kreuzung Pfeifferswörth/Dudenstraße wenden und übersieht dabei die Bahn. 

Die Straßenbahn kracht in die Fahrerseite des Autos, das 20 Meter mitgeschleift wird. Die Frau wird schwer verletzt und im Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr muss sie behutsam aus dem Auto befreien und dafür die Tür abschneiden. Die Bergung dauert circa eine Stunde. 

Zeitgleich findet in Mannheim ein weiterer großer Polizeieinsatz statt: In Mannheim-Waldhof wird ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Experten aus Stuttgart rücken aus, um den Koffer zu inspizieren - doch mit diesem Inhalt haben sie sicherlich nicht gerechnet.

Crash in Feudenheimer Straße: Feuerwehr befreit Schwerverletzte aus Wrack

Der Straßenbahnfahrer erleidet einen Schock. Die Autofahrerin wird in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert. Außerdem wird eine weitere Frau, die in der Straßenbahn sitzt, leicht verletzt. 

Schwerer Unfall in der Feudenheimer Straße.

Die Feudenheimer Straße muss für circa 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Seit 12:45 Uhr ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Auch der Straßenbahnverkehr war von und nach Feudenheim gesperrt.

Immer wieder kommt es in Mannheim zu schweren Unfällen mit Straßenbahnen 

jab/pol/pri

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare