Wegen Volksverhetzung im Internet

Strafbefehl gegen NPD-Mitglied!

+
Der Beschuldigte soll sich bei Facebook fremdenfeindlich geäußert haben! (Symbolfoto)

Mannheim - Ein Anhänger der NPD Rhein-Neckar soll auf seinem Facebook-Profil menschenverachtende Äußerungen veröffentlicht haben – jetzt beantragt die Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl!

Dem jungen Mann wird vorgeworfen, im Juli 2015 fremdenfeindliche Äußerungen über Sinti und Roma von sich gegeben zu haben – öffentlich lesbar auf Facebook.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim beantragt daraufhin beim Amtsgericht Weinheim einen Strafbefehl gegen das NPD-Mitglied. 

Der Beschuldigte legt jedoch Einspruch ein, will die Geldstrafe nicht zahlen. Nun kommt es zu einer Hauptverhandlung vor dem Strafrichter.

Hassparolen in sozialen Netzwerke geraten immer mehr in die Kritik – und können für die Verfasser mit Anzeigen und Geldbußen enden.

>>> Limburgerhof: Verfahren gegen Internet-Hetzer eingestellt

kab

Mehr zum Thema

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Kommentare