1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Stadträtin Melis Sekmen (28) legt Mandat nieder – aus diesem Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Große Verabschiedung: Melis Sekmen zusammen mit Stadträtin und Grünen-Fraktionsvorsitzenden Stefanie Heß.
Große Verabschiedung: Melis Sekmen zusammen mit Stadträtin und Grünen-Fraktionsvorsitzenden Stefanie Heß. © Alexander Mieske

Mannheim – Seit 2014 sitzt Melis Sekmen (28) für die Grünen im Gemeinderat. Doch jetzt hat sie ihr Mandat niedergelegt. Eine Entscheidung, die ihr sehr schwer fällt:

Nach acht Jahren hat Melis Sekmen (28) am Dienstag (8. Februar) ihr Amt als Stadträtin im Mannheimer Gemeinderat offiziell niedergelegt. Wie angekündigt, möchte sie sich voll auf ihre Aufgaben als Bundestagsabgeordnete für Mannheim konzentrieren. Ihre Nachfolgerin wird die langjährige Bezirksbeirätin Dr. Regina Jutz.

Sekmen ist im Jahr 2014 als jüngstes Mitglied in den Mannheimer Gemeinderat gewählt worden. Sie war zunächst stellvertretende Fraktionsvorsitzende und ab 2019 Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion. Somit hat die 28-Jährige die GRÜNE Kommunalpolitik der letzten Jahre in Mannheim entscheidend mitgestaltet. Bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 holte Melis Sekmen mit 22,53 Prozent der Stimmen die zweitmeisten hinter Isabel Cademartori (34, SPD) mit 26,35 Prozent.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl309.721 (31. Dez. 2020)
Fläche144,97 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Scheidende Stadträtin Sekmen – Ihre Erfolge als wirtschaftspolitische Sprecherin

Als wirtschaftspolitische Sprecherin hat Sekmen mit ihrer Initiative zur Realisierung des Innovationszentrums Green Tech den ökologischen Wandel der Wirtschaft entscheiden vorangebracht und sich für bessere Rahmenbedingung für StartUps und Unternehmen eingesetzt. Zudem standen die Belange der lokalen Wirtschaft in Handel, Industrie und Gastronomie auf ihrer Agenda. So brachte sie zum Beispiel als erste Maßnahme zur Unterstützung der Gastronomiebetriebe in der Corona-Zeit die gebührenfreie Erweiterung der Außenbewirtungsflächen auf Parkplätzen, sogenannte „Parklets“, mit auf den Weg.

Bessere Beteiligungsmöglichkeiten der Bürger*innen in der Kommunalpolitik sind ihr seid Beginn ihres Mandats ein Herzensanliegen. Genauso wie die Fluss- und Uferanlagen. Hier hat Melis Sekmen die Bereitstellung von Finanzmitteln für eine Sport- und Freizeitanlage und damit eine weitere Aufwertung Mannheims als Stadt an zwei Flüssen für die Fraktion erreicht. Mit der Schaffung des Regelwerks zur Bürger*innenbeteiligung und der Weiterentwicklung der Kinder-und Jugendbeteiligung konnten mehr Angebote in der Stadt auf den Weg gebracht werden. Durch diese Maßnahmen konnte mehr Transparenz geschaffen und der Austausch zu kommunalpolitischen Entscheidungen verbessert werden.

Melis Sekmen: Grünen-Fraktion wünscht „viel Erfolg in Berlin“

In ihrer Zeit als hochschulpolitische Sprecherin setzte Sekmen sich in überregionalen Projekten für die Belange der Menschen erfolgreich ein. So zum Beispiel 2015 bei der Beteiligung Mannheims in dem Pilotprojekt „Integration studierfähiger Flüchtlinge durch ein ‚Study & Work’ Studium an der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM)“.

Die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion Stefanie Hess erklärt: „Melis Sekmen hat in den vergangenen Jahren mit vollem Einsatz für die Umsetzung GRÜNER Ideen im Mannheimer Gemeinderat gearbeitet und unsere Arbeit als Fraktion maßgeblich mitgeprägt. Wir wissen, dass sie mit dem gleichen Feuereifer ihre Arbeit als Bundestagsabgeordnete angeht. Es ist darum absolut folgerichtig, sich voll und ganz auf dieses Mandat zu konzentrieren. Als Vollblut-Mannheimerin wird Melis aber sicher in Mannheim weiter sehr präsent sein und auch eng mit uns als Fraktion zusammenarbeite. Für ihren Einsatz und die Zusammenarbeit danken wir Melis von Herzen und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg in Berlin.“

Mannheim: „Dieser Schritt fällt mir sehr schwer“ – Grünen-Abgeordnete Sekmen nicht mehr Stadträtin

Melis Sekmen verabschiedet sich schweren Herzens aus der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion: „Dieser Schritt fällt mir sehr schwer. Als ‚Herzblutmannheimerin‘ war es mir immer ein großes Anliegen, meiner Heimat, die mich mit ihren vielfältigen Facetten geprägt hat, etwas zurückzugeben. In den letzten Jahren habe ich vieles erlebt, die unterschiedlichen Lebensrealitäten der Menschen kennengelernt und wichtige Entscheidungen mitgetroffen. All diese Erfahrung werde ich nun in die Bundespolitik tragen und mich weiterhin mit voller Kraft für meine Stadt und ihre Menschen engagieren – in Mannheim und in Berlin.“

Der Mannheimer Gemeinderat tagt. (Archivfoto)
Der Mannheimer Gemeinderat tagt. (Archivfoto) © Markus Prosswitz/picture alliance/dpa

Nach ihrer Wahl zur Abgeordneten und der Berufung als Obfrau in den Wirtschaftsausschuss warten nun neue verantwortungsvolle Aufgaben auf Sekmen, auf die sie sich „sehr freut“. „Um dieses Amt mit der dafür gebührenden Sorgfalt und Konzentration zu führen, habe ich mich schweren Herzens für die Niederlegung meines Stadtratsmandats entschieden. Ich bedanke mich bei allen, die mir ihr Ver- und Zutrauen zugesprochen haben und mich und meine Initiativen in den letzten Jahren parteiübergreifend unterstützt haben. Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion und viele meiner Kolleg*innen im GR und der Verwaltung werde ich vermissen und wünsche Ihnen Alles Gute! Mein Anspruch an mich selbst war und ist es, mein Mandat mit Leidenschaft, Verantwortung und dem notwendigen Augenmaß auszuüben. Menschen mit diesem Politikverständnis wünsche ich mir für unsere Stadt und unser Land“, so Sekmen weiter.

Für die Wahl einer oder eines Nachfolger/in im Vorstand hat die Fraktion entschieden, diese/n erst in ihrer anstehenden Frühjahresklausur Anfang März zu wählen. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare