Neue Kampagne

Mannheim: Stadt und Bürger gemeinsam für mehr Sauberkeit 

+
Bürgermeisterin Felicitas Kubala (li.) und Eigenbetriebsleiterin Alexandra Kriegel präsentieren das neue Plakat zum Thema Sauberkeit.

Mannheim - Sauberkeit ist nicht nur Sache der Abfallwirtschaft, sondern auch jedes einzelnen Bürgers. Mit einer neuen Kampagne soll nun mehr Aufmerksamkeit für das Thema geschaffen werden.

Die Stadtreinigung ist regelmäßig in Mannheim unterwegs, um die öffentlichen Straßen und Plätze sauber zu halten. Das geschieht oft in den frühen Morgenstunden, wenn die Straßen kaum frequentiert sind, die Straßenbahn noch nicht so oft fährt und in der Fußgängerzone noch kein Lieferverkehr unterwegs ist. 

Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet das: Mannheim ist sauber, wenn sie morgens aus dem Haus gehen. 

Oft gelesen: Damit die Planken sauber bleiben: Ab heute saftige Bußgelder für Müllsünder!

Herumliegende Zigarettenkippen, Coffee-to-go-Becher, oder Brötchentüten stellen dabei nicht nur für die Stadtreiniger sondern auch für viele Bürgerinnen und Bürger ein Ärgernis dar. Im gesamten Stadtgebiet gibt es mittlerweile 4.150 Abfallbehälter, über die diese Abfälle problemlos entsorgt werden können.

Sauberkeit in Mannheim: Neue Plakat-Kampagne

Mit Plakaten, die vom 16. April bis zum 9. Mai in der Stadt zu sehen sind, wirbt die Abfallwirtschaft Mannheim dafür, gemeinsam für Sauberkeit zu sorgen. „Wir sind auf das Engagement der Bürgerschaft angewiesen. Die neu gestalteten Planken zeigen uns, wie es sein kann, wenn jeder seinen Beitrag zur Sauberkeit in Mannheim leistet. Wir wollen die Attraktivität der Stadt Mannheim erhalten und treten mit dieser Aufforderung an die Bürgerinnen und Bürger heran: Nur gemeinsam schaffen wir es, dass Mannheim attraktiv für alle ist und bleibt“, betont Bürgermeisterin Felicitas Kubala.

Auch interessant: SO schon war die Planken-Eröffnung mit verkaufsoffenem Sonntag

Alexandra Kriegel, Eigenbetriebsleiterin der Abfallwirtschaft Mannheim, ergänzt: „Die Männer und Frauen der Stadtreinigung sorgen tagtäglich für ein sauberes Stadtbild. Sicherlich können sie nicht überall zur gleichen Zeit sein. Deshalb brauchen wir die Meldung von Verschmutzungen und gehen diesen nach, um sie zu beseitigen. Wenn jeder sich an Regeln hält und die Abfallkörbe sowie den kostenlosen Sperrmüllservice nutzt, ist das ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bürgerschaft“.

PM

Mehr zum Thema

Kommentare