Universitätsklinikum Mannheim

Hygieneskandal – fahrlässige Körperverletzung?

+

Mannheim - Patienten werfen fahrlässige Körperverletzung vor. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen im Mannheimer Universitätsklinikum ausgeweitet.

Nach dem Hygieneskandal am Mannheimer Universitätsklinikum hat die Staatsanwaltschaft jetzt ihre Ermittlungen ausgeweitet. 

Geprüft wird nun auch der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung, erklärte ein Behördensprecher am Dienstag. 

Zwei Sportler hatten nach Operationen am Knie über Infektionen geklagt. Ein Heidelberger Arzt und Anwalt hatte diesen Umstand mit den Hygienemängeln in Verbindung gebracht und angezeigt. 

„Wir haben die zwei Sachverhalte dazugenommen und prüfen, ob sich da jemand strafbar gemacht hat“, kündigte der Behördensprecher an.

Im Hygieneskandal war der Druck auf das Uniklinikum zuletzt immer größer geworden. Am Donnerstag, den 23. Oktober, hatte Geschäftsführer Alfred Dänzer seinen Rücktritt eingereicht. 

>>> Rücktritt – Klinik-Chef zieht Konsequenz

Der Aufsichtsrat hatte angekündigt auch eine eigenständige Expertenkommission zusammenzustellen, um die Missstände aufzuarbeiten. 

Die Staatsanwaltschaft hatte OP-Besteck beschlagnahmt und auf Hygienemängel untersucht. Eine anonyme Anzeige hatte die Ermittlungen angestoßen.

>>>Ermittlungen im Universitätsklinikum 

dpa/mk

Meistgelesen

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.