1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: 7.000 Aktive bei „Sport im Park“ im Unteren Luisenpark

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Aktive bei „Sport im Park“ in Mannheim.
Aktive bei „Sport im Park“ in Mannheim. © Stadt Mannheim

Mannheim – Trotz Corona-Einschränkungen erfreut sich das kostenlose Fitness-Programm „Sport im Park“ im Unteren Luisenpark großer Beliebtheit. Die Stadt zieht Bilanz:

Sportlich, sportlich, diese Monnemer! Das kostenlose Sportangebot „Sport im Park“ der Stadt Mannheim, erfreute sich auch im zweiten Corona-Jahr großer Beliebtheit und hat nun seine 7. Saison abgeschlossen: Mit Hygienekonzept, Teilnehmerbegrenzung, vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung der Abstandsregelungen nahmen knapp 7.000 Mannheimer*innen das Angebot von Mitte Juni bis Ende September wahr.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Im Unteren Luisenpark wird dank ‚Sport im Park‘ der öffentliche Raum in den Sommermonaten zum freien Fitnessstudio. Für die Stadt Mannheim ist dies eine wertvolle Bereicherung, denn das niederschwellige, kostenlose Angebot kann von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Trotz der Corona-Beschränkungen zeigen die Teilnehmerzahlen, dass auch diese Saison ein voller Erfolg war“, freut sich Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer (SPD).

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. 

Mannheim: „Sport im Park“ – Wann es voraussichtlich im Unteren Luisenpark weitergeht

Fünf Übungsleitende haben insgesamt zu mehr als 70 Sporteinheiten für Sportbegeisterte aller Altersgruppen in Mannheim eingeladen. „Wir haben erneut ein breites Angebot zusammenstellen können. Wie in den letzten Jahren gilt den Übungsleitenden, die wöchentlich ein attraktives Programm auf die Beine gestellt haben, ein großes Kompliment. Auch den Bürger*innen, die vor Ort stets ein vorbildliches und rücksichtsvolles Verhalten an den Tag gelegt haben, gilt mein Dank für den reibungslosen Ablauf“, blickt Uwe Kaliske, Leiter des städtischen Fachbereichs für Sport und Freizeit, zurück.

Das Kernangebot mit Zumba, Yoga, Bodyfit, Qigong und Rücken Fit zog viele Interessierte in den Unteren Luisenpark. Das Programm unter der Woche wurde diesen Sommer durch weitere spezielle Angebote ergänzt. Unter anderem gab es ein Training mit Christina Obergföll, zweifache Olympiamedaillen-Gewinnerin im Speerwurf, sowie das beliebte „Yoga bei Vollmond“.

Voraussichtlich im April 2022 startet „Sport im Park“ in seine 8. Auflage und freut sich weiterhin auf aktive Annahme des freien Sportangebotes. Unabhängig davon finden Sportbegeisterte im Unteren Luisenpark am Rande der Rundlaufbahn auch die neue „Sportbox“-App. Dort können ganztägig und an jedem Wochentag Sportzubehör, wie zum Beispiel Yogamatten oder Kugelhanteln, kostenfrei ausgeliehen werden. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare