Serientäter gesteht

Umfassendes Geständnis: Sieben Banküberfälle in einem Jahr!

+
Mit diesem Bild aus einer Überwachungskamera hatte die Polizei nach dem Mann gefahndet.

Mannheim/Speyer/Frankenthal - Gleich sieben Mal hat dieser Mann in verschiedenen Bankfilialen, größtenteils in der Metropolregion Rhein-Neckar, zugeschlagen! Jetzt das Geständnis:

Am Dienstag, 29. September, stürmt ein maskierter Mann in eine Sparkassenfiliale Am Marktplatz im pfälzischen Eisenberg. Er zieht eine Schreckschusswaffe, bedroht die Kassiererin. Die Frau flüchtet in die hinteren Räume – der Bankräuber verlässt die Bank ohne Beute. 

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung kann der Täter noch in Tatortnähe unter einer Brücke festgenommen werden. 

Wie die Ermittlungen ergeben haben, soll der vorbestrafte Mann seit Juni 2014 insgesamt sieben Banküberfälle begangen haben. Sechs davon in der Metropolregion Rhein-Neckar. Betroffen waren drei Sparkassenfilialen in Speyer, zwei in Frankenthal und eine Bank in Mannheim

Bei dem Überfall auf eine Sparkassenfiliale in der Mittelstraße in Mannheim wurde der Mann von einer Überwachungskamera aufgenommen (WIR BERICHTETEN). Die Polizei hatte das Foto zur Fahndung verwendet. 

Mittlerweile hat der 47-Jährige ein umfassendes Geständnis abgelegt. Demnach soll er insgesamt eine Summe von mehreren 10.000 Euro erbeutet haben. Das Geld hat der Bankräuber nach eigenen Angaben für Lebensunterhalt und Drogen benötigt. 

Ihn erwartet voraussichtlich eine mehrjährige Haftstrafe

Der mutmaßliche Serienräuber wurde bereits am Mittwoch, 30. September, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Aktuell befindet er sich in einer Justizvollzugsanstalt.

pol/mk 

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Kommentare