Mit Chemikalien belastet

Skandal um gefährlichen Kompost – jetzt auch in Mannheim!

+
Der Kompost aus Mannheim soll mit Chemikalien verseucht sein (Symbolbild). 

Mannheim - Der Skandal um mit gefährlichen Chemikalien belasteter Kompost weitet sich aus – jetzt hat er auch Mannheim erreicht. 

Der Kompost soll aus dem Norden von Mannheim stammen und per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) enthalten. 

Bis erste Ergebnisse der Untersuchung des Grundwassers und von Pflanzenproben vorliegen dauere es jedoch noch einige Zeit, erklärt ein Sprecher des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Freitag. „Nach jetzigem Kenntnisstand gehen die Behörden aber nicht von einer konkreten Gesundheitsgefährdung aus.“ 

PFC können das Immunsystem und die Fortpflanzung schädigen. Sie sind nach Angaben des Umweltbundesamtes kaum abbaubar und verbleiben daher für einen sehr langen Zeitraum in der Umwelt.

Vor kurzem hatte das Land vorsorglich Höchstwerte für PFC in Lebensmitteln festgesetzt - bislang gab es dafür noch keine Grenzwerte. Hintergrund ist der „Papierschlamm-Skandal“ in Mittelbaden. 

Im Mittelpunkt des Papier-Skandals stand ein Unternehmen der Region, das die Abfälle von mehreren Papierfabriken bezogen, mit Kompost vermischt und an Bauern verkauft haben soll. Betroffen davon sind Böden in den Kreisen Rastatt und Baden-Baden.

Stadt Mannheim/mk

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Kommentare