Rote Ampel missachtet

Drei verletzte Kleinkinder bei Crash in Eisenstraße

+

Mannheim - Weil ein Hyundai-Fahrer (45) eine rote Ampel missachtet, kommt es am Dienstagabend zu einem Unfall mit sechs Verletzten - darunter sind auch drei Kleinkinder.

Die gute Nachricht vorweg: Alle sechs Unfallbeteiligten werden zwar in Krankenhäuser eingeliefert, kommen aber zum Glück nur mit leichteren Verletzungen davon.

Was war passiert?

Ein 45-jähriger Mann ist am Dienstagabend mit seinem Hyundai in der Eisenstraße in Richtung Luzenbergstraße unterwegs. Dort missachtet er eine rote Ampel und kracht gegen einen stadteinwärts fahrenden Skoda. Darin befindet sich neben dem Fahrer (45) auch eine 33-jährige Beifahrerin sowie drei Kleinkinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren. 

Während der Hyundai-Fahrer noch nach rechts gegen einen Ampelmast prallt, fängt der Skoda plötzlich aus bislang unbekannten Gründen Feuer.

Polizeibeamte sind jedoch schnell vor Ort und können die Flammen löschen. Vorsorglich wird dann dennoch ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Mannheim zur Unfallstelle gerufen.

Beide Autos sind nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen muss die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden, dadurch kommt es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

pol/rob

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Phosphorbombe am Victoria-Turm entschärft und geborgen! 

Phosphorbombe am Victoria-Turm entschärft und geborgen! 

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Nach drohender Rekordstrafe: So reagieren Verantwortliche und Fans des SVW 

Nach drohender Rekordstrafe: So reagieren Verantwortliche und Fans des SVW 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.