Angestellte mit Messer bedroht

Tankstelle überfallen – Polizei sucht Zeugen!

+
Mit einem Messer bewaffnet betritt der Räuber am Montag die Tankstelle. (Symbolfoto)

Mannheim-Schwetzingerstadt - Am frühen Montagmorgen betritt ein Unbekannter die Shell-Tankstelle in der Seckenheimer Straße. Mit einem Messer fordert er die Herausgabe des Bargeldes!

Um kurz nach 1 Uhr kommt der unbekannte Täter in den Verkaufsraum der Shell-Tankstelle in der Seckenheimer-Straße. Er bedroht die Angestellte mit einem Messer und fordert von ihr die Einnahmen.

Mit dem Geld und zwei Stangen Zigaretten macht sich der Mann anschließend in Richtung Tattersall davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Ergebnis.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Räuber gesehen haben könnten!

Der Mann ist 25 bis 30 Jahre alt und zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß. Er war mit einem grauen Parka mit Fellbesatz an der Kapuze, einem grauen Strickpullover und einer dunklen Hose bekleidet. Seine Schuhe hatten eine weiße Sohle.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

----------

Wer Hinweise zur Tat und dem Täter geben kann, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

pol/kab

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.