Zeugen gesucht

Mit Pistole: Senior (85) in Wohnung überfallen!

+
Am Dienstagmorgen erlebt ein 85-Jähriger an seiner Wohnungstür eine böse Überraschung...(Symbolbild)

Mannheim-Schwetzingerstadt – Am Dienstagvormittag wird ein 85-jähriger Mann Opfer eines Raubüberfalls. Und das in der eigenen Wohnung! Was genau passiert ist: 

Gegen 9:30 Uhr klingelt es an der Wohnungstür des Rentners in der Bachstraße. Nachdem er geöffnet hat, drängen ihn zwei maskierte Täter mit vorgehaltener Pistole zurück in die Wohnung. Die Räuber: Ein Mann und eine Frau! 

Während einer der Täter den 85-Jährigen in Schach hielt, durchsucht sein Komplize die Wohnung nach Bargeld. Mit mehreren hundert Euro Beute suchen die Verbrecher schließlich das Weite. 

Der Überfallene sucht Hilfe bei einem Nachbarn und verständigt die Polizei, die derzeit im Bereich der Oststadt und der Innenstadt mit allen verfügbaren Kräften fahndet. Bisher führte die Fahndung zu keinem Ergebnis. 

Der 85-Jährige wird bei dem Überfall leicht verletzt und muss ärztlich versorgt werden. 

Das räuberische Duo wird wie folgt beschrieben: 

Der erste Täter ist männlich, etwa 1,80 Meter groß, kräftig und war dunkel gekleidet. Der zweite Täter ist etwa 1,65 Meter groß, wahrscheinlich weiblich und auch dunkel gekleidet. Beide trugen dunkle Handschuhe und sprachen Deutsch.

Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim hat die Ermittlungen übernommen.

Wiederholungstäter?

Ob diese Tat mit einer weiteren Tat vor wenigen Tagen in der Innenstadt zusammenhängt, bei der eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung in E 3 überfallen wurde, (WIR BERICHTETEN) ist Gegenstand der Ermittlungen.

-----

Zeugen, die Hinweise zur Tat, zu den Tätern und deren Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

pol/kp

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Kommentare