Gefährliche Körperverletzung

Nach übler Schlägerei in Schönau: Krawall-Teenies in Haft!

+
Zwei Teenager festgenommen (Symbolfoto)

Mannheim - Neun Teenager sollen zwei Männer im Alter von 16 und 18 Jahren geschlagen und getreten haben, bis sie schwer verletzt waren. Nun stehen zwei von ihnen vor Gericht:

Am Mittwochvormittag (23. Mai) werden ein 16-Jähriger und ein 18-Jähriger in Mannheim festgenommen. 

Der Grund: Sie stehen im Verdacht am 16. April gegen 19:30 Uhr zusammen mit sieben weiteren Beschuldigten zwei ebenfalls 16 und 18 Jahre alte Männer an der Endhaltestelle Schönau getreten und geschlagen haben. Dabei werden die Opfer schwer verletzt (doppelter Unterarmbruch, Einblutungen in die Augen, Prellungen und Hautabschürfungen) und müssen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Wohnungsdurchsuchungen

Die Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt beim Amtsgericht Mannheim Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse. Diese werden am Mittwochvormittag vollstreckt. Im Zuge dessen stellt die Polizei bei einem weiteren mutmaßlichen Täter außerdem rund 60 Gramm Betäubungsmittel sicher.

Vor Gericht verantworten

Die Beschuldigten werden noch am selben Tag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Diese erlässt Haftbefehle. Man bringt die beiden in Justizvollzugsanstalten.

Die Ermittlungen der Beamten des Hauses des Jugendrechts in Mannheim und der Staatsanwaltschaft Mannheim dauern an.

Im Januar kommt es in ein und derselben Nacht zu zwei brutalen Attacken in der Quadratestadt. Und beide Attacken könnten von ein und demselben Schläger-Duo verrichten worden sein – denn es häufen sich die Ähnlichkeiten: Die Angriffe sind innerhalb von einer Stunde verübt worden, die Tatorte liegen nur wenige Meter voneinander entfernt und die Täterbeschreibungen sind verdächtig ähnlich. Ob es wirklich dieselben Täter waren, ermittelt jetzt die Polizei.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare