25 Schüler veröffentlichen Cybermobbing-Buch

Diese 6b ist einfach klasse!

Achim Jauernig ist ein „ultrastolzer“ Schulleiter und gratulierte der 6b. 

Mannheim – Geschafft! 25 Schülerinnen und Schüler der Seckenheimerschule sind bei einem gemeinsamen Projekt unter die Autoren gegangen. Stolz stellten sie heute ihr Buch zum Thema Cybermobbing vor.

Kein Wort fiel bei der Pressekonferenz im Polizeipräsidium Mannheim zur Buchveröffentlichung der 6b aus Seckenheim so oft wie das Adjektiv „stolz“ – zurecht!

Die Schüler der "coolen 6b" präsentieren stolz ihren eigenen Roman.

Die 25 Schülerinnen und Schüler haben nämlich ganze Abrbeit geleistet und unter dem Namen „Coole 6b“ im Rahmen eines Buchprojekt in einem Zeitraum von nur knapp fünf Monaten ihr eigenes Buch entwickelt, geschrieben und vermarktet. Der Titel: „Nur wegen eines Mädchens!“. Das Thema: Cybermobbing. Klassenlehrerin Dorothea Müller wurde durch einen Zeitungsartikel auf die Arbeit von Autorin Carola Kupfer aufmerksam, die schon seit Jahren Schülerromane mit Klassen schreibt. Die Schulleitung in Seckenheim war nach Frau Müllers Vorschlag, ein solches Projekt auch an der Realschule durchzuführen, sofort hellauf begeistert. Genau wie der Verein „Sicherheit in Mannheim“ und die Esser-Stiftung, die das Projekt unterstützten.

Bei der Themenfindung tat sich Frau Müller anfangs aber noch schwer: „Für einen geschichtlichen Hintergrund wie bei den anderen Buchprojekten waren meine Schüler zu jung“, so die Klassenlehrerin. Doch entging es ihr nicht, wie wichtig ihren Schülern das Internet und ihre Handys sei. Und als es schließlich einen mittelgroßen Aufstand gab, weil die Kids diese nicht mit ins Landschulheim nehmen durften, war das Thema schnell gefunden.

Wie wichtig und aktuell das Thema ist – und auch bleiben wird – zeigte jüngst das Hit-Video des 19-jährigen Benjamin Drews aus Ostfriesland, der mit einfachen Mitteln ein Zeichen gegen Mobbing setzte. Das Video wurde bereits über 1,7 Millionen mal geklickt.

„Leute, niemand ist weniger wert, nur weil er...“

Laut einer Studie, die die Landstelle Jugendschutz Niedersachsen veröffentlichte, ist im Schnitt etwa eins von 25 Schulkindern „ernsthaft“ von Mobbing betroffen, sprich der Schüler/die Schülerin wird mindestens einmal pro Woche Opfer von Attacken.

Autorin Carola Kupfer erklärt den Schülern der 6b, wie ein Buch entsteht.

In „Nur wegen eines Mädchens“ geht es um den Achtklässler Tim, der sitzen geblieben ist und sich auf der Klassenfahrt in die Mitschülerin Sarah verliebt. Alex, der Anführer der Klasse, hat auch ein Auge auf Sarah geworfen. Als die aber mit Tim zusammenkommt, rächt Alex sich mit fiesen Cybermobbing-Attacken an Tim.

Die „coole 6b“ recherchierte das Thema, traf sich mit dem Chaos Computer Club, absolvierte einen viertägigen Workshop mit Frau Kupfer, die erklärte, wie ein Buch entsteht und erstellten Mindmaps, ehe die Gruppenarbeit losging. Dabei wurden die 11- bis 12-jährigen Schüler in neun Gruppen aufgeteilt, die dann jeweils ein Kapitel schrieben. Kupfer übernahm dabei die dramaturgische Beratung.

Zum Ende der Pressekonferenz gab es dann noch eine Lesung. Das Ende wollten die Nachwuchsautoren aber nicht verraten und resümierten passend: „Wer das wissen will, muss sich das Buch kaufen!“

„Nur wegen eines Mädchens!“ ist ab sofort deutschlandweit unter der ISBN-Nummer 978-3-945131-05-3 verfügbar und erscheint im Oftersheimer Edition Schmidt-Schröck-Verlag.

rob

Mehr zum Thema

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Kommentare