Nach Fund auf „Pepperl & Fuchs“-Gelände

Die Sprenggranate, die keine war

+

Mannheim-Schönau: Am Dienstagmorgen wurde bei Baggerarbeiten auf dem Gelände von Pepperl & Fuchs ein verdächtiger Gegenstand freigelegt. Nun gab der Kampfmittelbeseitigungsdienst Entwarnung.

Nach dem Fund eines verdächtigen Gegenstandes auf dem Gelände von Pepperl & Fuchs in der Lilienthalstraße kann Entwarnung geben werden.

Bei dem Gegenstand handelte es sich nicht, wie zunächst angenommen, um eine Sprenggranate, sondern um eine verrottete Metallspindel.

Bei Baggerarbeiten war der Gegenstand am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr auf dem Firmengelände gefunden worden.

Fünfhundert Mitarbeiter der Firma wurden auf Initiative der Firmenleitung evakuiert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg war vor Ort im Einsatz und gab schnell Entwarnung.

Die Baustelle wurde gegen 11:30 Uhr wieder freigegeben und die Evakuierung aufgehoben.

ots/rob

Meistgelesen

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.