Angestellte mit Pistole bedroht

Kurz nach Ladenschluss: Unbekannter überfällt Netto-Filiale

+
Der vermummte Räuber bedroht die Angestellten mit einer Pistole. (Symbolfoto)

Mannheim-Schönau - Ein vermummter Mann betritt kurz nach Ladenschluss eine Netto Filiale. Mit vorgehaltener Waffe fordert er das Geld von den Mitarbeitern:

Am Montagabend (6. August) betritt ein maskierter Mann die Netto Filiale in der Marienburger Straße. Der Räuber wartet bis zum Ladenschluss und schlägt kurz nach 21 Uhr zu. Er stellt die Mitarbeiter im Büro und bedroht sie mit einer Pistole. Gleichzeitig fordert der Unbekannte die Einnahmen des Tages

Den Angestellten bleibt nichts anderes übrig, als das Geld auszuhändigen! Mit seiner Beute in unbekannter Höhe flieht er dann zu Fuß aus dem Hinterausgang. 

So wird der Täter beschrieben

  • Etwa 30 Jahre alt
  • circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • helle Hautfarbe
  • schlanke, sportliche Figur
  • auffällige, rauchige, dunkle Stimme
  • spricht akzentfrei und ohne Dialekt
  • trägt zum Tatzeitpunkt eine schwarze Hose, ein dunkles Oberteil und eine schwarze Sturmhaube
  • führt außerdem eine Papiertüte mit sich, die er in eine braune Ledertasche mit der Aufschrift 3536 steckt
-----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde Dich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter ☎ 0621/1744444.

pol/dh

Kommentare