Gewalt-Duo hinter Gitter

Mann gewinnt an Spielautomaten – kurz darauf wird er überfallen!

+
Mann gewinnt an einem Spielautomaten (Symbolfoto)

Mannheim-Schönau - Ein 35-Jähriger gewinnt an einem Spielautomaten rund 300 Euro. Doch seine Glückssträhne hält nur kurz an, denn er wird von zwei Männern überfallen:

Am Sonntag (9. September) gewinnt ein 35-jähriger Mann in einem Lokal nahe der Endhaltestelle Mannheim-Schönau mehrere Hundert Euro an einem Spielautomat. Was der Glückliche zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, zwei Unbekannte beobachten ihn dabei!

Als der Gewinner das Lokal verlässt, folgen ihm die Männer im Alter von 17 und 25 Jahren. Gegen 3:30 Uhr sollen sie ihn an der Kreuzung Lilienthalstraße/ Ortelsburger Straße abgepasst haben.

Duo attackiert Unschuldigen

Nach dem derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei Mannheim soll der 17-Jährige dem Mann mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben, woraufhin sein Opfer etwa 200 Euro aushändigt.

Doch damit nicht genug!

Der 25-Jährige droht dem Geschädigten, mit einer Flasche auf ihn einzuschlagen. Daraufhin übergibt der 35-Jährige seinen restlichen Gewinn – etwa 100 Euro – dem brutalen Duo!

Das Opfer wird durch die Schläge im Gesicht verletzt, hat eine blutige Lippe und einen Bluterguss.

Schläger werden festgenommen!

In der Nähe des Tatorts können die Beschuldigten festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim werden beide am Montagnachmittag (10. September) dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. 

Dieser erlässt gegen die Beschuldigten Haftbefehle wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung und Körperverletzung aufgrund von bestehender Fluchtgefahr. Die Beschuldigten werden danach in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

-----

Hinweis: Die Redaktion verzichtet , unter Berufung auf den Pressekodes (Ziffer 12), auf die Veröffentlichung der Nationalitäten, wenn diese Informationen keinen Sachbezug zu einer Straftat darstellen.

pol/jol

Kommentare