Polizei ermittelt

Schock beim Spaziergang: Mannheimerin trifft in Park auf Perversen! 

+
Exhibitionist im Schlossgarten Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim - Eine Frau geht am Wochenende gemütlich am Friedrichspark spazieren. Doch als sie an einer Bank vorbeiläuft, ruft sie sofort die Polizei: 

Eine Spaziergängerin meldet sich am Freitagabend bei der Polizei: Beim Spaziergang im Schlossgarten in Mannheim hat sie eine schockierende Begegnung gehabt. Die Frau ist um kurz nach 18 Uhr am Friedrichspark unterwegs, als sie auf einen Mann aufmerksam wird, der mit heruntergelassener Hose auf einer Parkbank sitzt. Beim Näherkommen sieht sie, dass er sich ganz ungeniert selbst befriedigt.

Mannheim: Exhibitionist im Schlossgarten von Polizei geschnappt

Eine Polizeistreife fährt zum Schlossgarten und findet den Perversen, der immer noch auf der Parkbank sitzt. Er hat ein Bier dabei und ist deutlich betrunken. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von über 1,4 Promille. Der Mann gibt zu, schon länger auf der Bank zu sitzen – bestreitet aber, onaniert zu haben. Jetzt ermittelt die Kripo Mannheim gegen den 52-Jährigen. 

Erst am Mittwoch passierte einer Frau auf der Rheinpromenade im Lindenhof ähnliches: Als sie mit ihrem Hund spazieren ging, kam ihr plötzlich ein Mann entgegen, der sich sehr merkwürdig verhielt.

Wenige Tage zuvor hatte ein Mann Anzeige bei der Polizei erstattet, weil er beobachtete, wie ein Perverser in der Straßenbahn vor den Augen eines kleinen Mädchens an sich herumspielte. 

Auch zwei junge Frauen in der Neckarstadt mussten eine solche Erfahrung machen: Als sie Abends gemeinsam unterwegs waren, entblößte sich plötzlich ein Mann vor ihren Augen. 

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare