Vorführung und anschließendes Gespräch am Karfreitag

Verrat und Unglück: Samuel Koch als „Judas“ im Nationaltheater

+
Seit dieser Spielzeit im Nationaltheater Mannheim als „Judas“ zu sehen: Schauspieler Samuel Koch.

Mannheim - Aktuell steht Samuel Koch als „Judas“ auf der Bühne im Nationaltheater – so auch am Karfreitag. Im Anschluss an die Aufführung folgt ein interessantes Gespräch mit dem Schauspieler:

Samuel Koch ist seit seinem schicksalhaften Unfall am 4. Dezember 2010 bei „Wetten, dass...“ vom Hals abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Der damalige Moderator der Familienshow Thomas Gottschalk hat wegen des tragischen Auftrittes seine Arbeit dort beendet. Koch, ehemals Stuntman und Geräteturner, lässt sich jedoch nicht unterkriegen und absolviert eine Schauspielschule. Mit Erfolg: Von 2014-2018 hat er einen Schauspiel-Vertrag mit dem Darmstädter Staatstheater, seit Oktober glänzt er im Mannheimer Nationaltheater mit seinem Talent.

Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch im Gespräch

Nach der Aufführung wird der Dekan der evangelischen Gemeinde, Ralph Hartmann, mit Koch und dem Theater-Intendanten Christian Holtzhauer in der Evangelischen Kirche Mannheim (M1, 1a, 68161 Mannheim) das Thema aus religiöser Sicht erklären. 

Schauspieler Samuel Koch interpretiert „Judas“ am Karfreitag im Nationaltheater Mannheim

Laut Dekan geht es in dieser Interpretation „um existentielle Menschheitsfragen: Die Frage, wer eigentlich Geschichte schreibt, meine eigene kleine Lebensgeschichte genauso, wie die universale Schöpfungs- und Weltgeschichte. Es geht um den unauflösbaren Zusammenhang von Verantwortung und Schuld - und somit auch um die Frage nach Vergebung.“ 

Samuel Koch ist trotz Behinderung Autor und Schauspieler

Das dürfte Dich überraschen: Der querschnittgelähmte Samuel Koch ist auch Autor der Bücher „Zwei Leben“ und „Rolle vorwärts“, die jeweils zu Bestsellern avancierten. Außerdem unterstützt er die  Deutsche Stiftung Querschnittlähmung und „wings for live“ – eine internationale Stiftung für Rückenmarkforschung. Regelmäßig hält er Lesungen und Vorträge für Unternehmen oder kirchliche Veranstalter. Seit der Spielzeit 18/19 ist er festes Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim.

Karten erhältst Du im Nationaltheater Mannheim ab 15 bis 32 Euro.

Judas: Am Karfreitag, 19. April, 18-19:10 Uhr, Schauspielhaus Goetheplatz, 68161 Mannheim

kpo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare