Bis zum fünf Kilometer 

Auf A656: Drogenkontrolle der Polizei!

+
Wegen einer Drogenkontrolle kommt es am Donnerstagmittag zu einem erheblichen Stau auf der A656.

Mannheim - Viele Autofahrer standen auf der A656 in Richtung Mannheim im Stau. Der Grund: eine Verkehrskontrolle direkt nach der Baustelle. Um was für eine Kontrolle es sich handelte:

Die Verkehrspolizei Mannheim führt am Donnerstag, in der Zeit zwischen 10 Uhr und 14:30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam „Drogen im Straßenverkehr“ auf der A 656 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim und dem Autobahnkreuz Mannheim eine großangelegte Kontrollaktion durch. Das Ziel: Die Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr. Dafür verlängert die Polizei an der Baustelle in Hohe Mannheim-Seckenheim die Fahrbahn auf eine Spur und richtet einen Kontrollplatz ein. Verdächtige Fahrer werden von der Autobahn herunter geleitet und überprüft.

Langer Stau wegen Drogenkontrolle der Polizei!

Nach knapp zwei Stunden müssen die Beamten schon mehrere Blutproben sowie Urinproben anordnen. 

Bei der Kontrolle werden insgesamt 68 Fahrzeuge und 98 Personen kontrolliert. Insgesamt stehen  sieben Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss. Gegen sieben Tatverdächtige werden Strafverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet. Drei Personen müssen sich wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

An der Kontrollstelle sind insgesamt 35 Beamte eingesetzt, davon 18 Beamte aus ganz Baden-Württemberg, die an einer Fortbildungsmaßnahme in Bezug auf Drogen im Straßenverkehr teilnahmen.

Bereits in den letzten Wochen hatte die Polizei in Heidelberg-Emmertsgrund eine ähnliche Kontrolle mit Erfolg durchgeführt. 

Dort stellten die Beamten damals fest, dass auch tagsüber Personen unter Einfluss von Drogen unterwegs sind. Trotz des reibungslosen Kontrollablaufs staute sich der Verkehr auf der A656 auf fast 5 Kilometer vor der Kontrollstelle. Die Kontrolle läuft noch bis um 15 Uhr.

pri/kp

Mehr zum Thema

Kommentare