Schlägerei

Erst Mittelfinger, dann Prügel 

+

Mannheim-Sandhofen - Ein Postzusteller überquert am Dienstagmorgen auf seinem Rad die Petersauer Straße ohne auf den Verkehr zu achten. Ein Autofahrer muss in die Eisen steigen: 

Schlägerei in der Petersauer Straße.

Ein 40-jähriger Postzusteller ist am Dienstagmorgen (22. November) in Sandhofen unterwegs. Um kurz nach 8 Uhr überquert er in der Nähe der Volksbank unachtsam die Petersauer Straße. Deshalb muss ein 31-Jähriger, der in einem Alfa Romeo in der Petersauer Straße Richtung Sandhofer Straße fährt, eine Vollbremsung hinlegen. 

Der Autofahrer ist von dem Fahrmanöver des radfahrenden Postzustellers genervt und lässt ihn das auch wissen. Der Postzusteller ‚antwortet‘ mit einem ausgestreckten Mittelfinger. Als der Radfahrer auch noch verbal ausfällig wird, nachdem der Autofahrer ausgestiegen ist, eskaliert die Situation: 

Der bislang unbekannte Beifahrer steigt ebenfalls aus und alle drei Männer prügeln aufeinander ein!

Als die Polizei eintrifft, ist der Beifahrer geflohen. Die Polizei Sandhofen ermittelt jetzt unter anderem wegen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Nötigung.

pol/rmx 

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.